Wie wäre es mit einem Mix aus Kultur, Geschichte und ausgezeichneter Kulinarik – und das alles zu einem erschwinglichen Preis? Dann ab nach Lwiw, oder auch Lemberg, wie die Stadt auf Deutsch genannt wird. Diese Woche verraten wir euch unsere Highlights für einen perfekten Citytrip in der Ukraine.

 

Eines ist klar: Reisen nach Osteuropa liegen im Trend. Während es viele im Sommer zu bekannteren Reisezielen zieht, finden diejenigen, die in den Osten Europas reisen, wahre Schätze. Dennoch gehört Lwiw noch zu den unbekannteren Destinationen und das vollkommen grundlos, wie wir finden.

 

Diese Highlights dürft ihr in Lwiw nicht verpassen

 

Rynok-Platz

 

Lwiws Hauptplatz ist gesäumt von bunten Häuserfassaden und die vorbeifahrenden Straßenbahnen verleihen dem Ganzen einen nostalgischen Eindruck. Hier befindet sich auch der Uhrturm, von dessen Spitze ihr einen der besten Ausblicke auf Lwiw genießen könnt.

 

Altstadt

 

Die Gassen und Straßen im Zentrum von Lwiw wurden 1998 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.  Wenn ihr durch die Altstadt Lwiws schlendert, werdet ihr schnell vergessen, dass ihr in der Ukraine seid. Die prachtvollen Bauten und der alte Charme erinnern schnell an Städte wie Prag oder Krakau. Zu den schönsten Straßen gehören Virmenska, Lesi Ukrainky, Brativ Rohatyntsiv und Staroievreiska.

 

 

Hoher Schlossberg

 

Zugegeben, der Spaziergang hinauf zu Lwiws höchstem Punkt ist nicht ganz einfach, aber der Ausblick auf die Stadt lohnt sich allemal! 

 

View this post on Instagram

#тоєльвів❤️

A post shared by Olya Bonetska (@bonya.lv) on

 

Yard of Lost Toys

 

Der Innenhof der verlorenen Spielsachen gehört eindeutig der Gruselkategorie an. Die Sammlung begann, als ein Ukrainer zwei Spielzeuge in den Straßen von Lwiw entdeckte und beschloss, sie auszustellen. Mittlerweile findet man dort eine Vielzahl an verschiedenen Puppen, Plüschtieren, Figuren, Musikinstrumenten und Fahrrädern im Innenhof der Mukachivska-Straße.

 

 

Lytschakiwski-Friedhof

 

Diese letzte Ruhestätte lässt sich ausgesprochen gut mit dem Wiener Zentralfriedhof vergleichen und zählt nicht ohne Grund zu den Highlights in Lwiw. Viele der Gräber sind reichlich verziert und zwischen Bäumen versteckt.

 

Weitere Highlights in Lwiw

 

Verbringt ihr noch mehr Zeit in Lwiw, dann empfehlen wir euch den Potocki-Palast, die Oper und den Halytska-Platz zu besichtigen.

 

 

Kulinarische Tipps für Lwiw

 

Obwohl in den meisten Teilen der Ukraine Schwarztee getrunken wird, hat Lwiw eine lang bestehende Kaffeehauskultur. In der Innenstadt findet ihr viele Röstereien und Kaffeehäuser mit vielfältigen Kaffeesorten. Die Naschkatzen unter euch werden sich auch über die große Auswahl an Torten und Strudelvariationen in Lwiw freuen. Besonders gut schmeckt es uns bei Cukiernia.

 

Traditionell ukrainische Spezialitäten findet ihr im Restaurant Seven Piggies, das nicht nur mit seinen köstlichen Speisen lockt, sondern auch mit einer unvergleichbaren Einrichtung.

 

 

Reisetipps für einen gelungenen Trip nach Lwiw

 

  • • Visum: Für einen Kurztrip nach Lwiw benötigt ihr einen gültigen Reisepass. Im Vorhinein müsst ihr kein Visum beantragen, wenn ihr weniger als 90 Tage in der Ukraine bleibt. Diese Bestimmungen können von Herkunftsland zu Herkunftsland variieren. Österreicher finden auf der Webseite des Außenministeriums die aktuellen Informationen.
  • • Anreise: In weniger als zwei Stunden Flugzeit bringen wir euch täglich von Wien direkt nach Lwiw.
  • • Strom: Für eure Reise nach Lwiw benötigt ihr keinen Reiseadapter, um eure Kamera oder andere elektronische Geräte aufzuladen.
  • • Währung: 1 Hrywna sind 100 Kopeken. Den aktuellen Wechselkurs findet ihr hier.

 

Seid ihr bereit für eine Reise in eine der schönsten Städte Osteuropas, die während der Habsburgermonarchie sogar einmal zu Österreich gehörte? Hier findet ihr die passenden Flugverbindungen von Wien direkt nach Lwiw: