Jordanien vereint Jahrtausende lange Geschichte und Tradition mit der Moderne. Erkundet das kleine Land in Vorderasien und seine erstklassigen Weltkulturstätten, unbeschreiblichen Wüstenlandschaften sowie den tiefsten Punkt der Erde. Hier 7 Highlights für eure perfekte Rundreise durch Jordanien:

 

Lernt die Hauptstadt Amman kennen

 

Ursprünglich wurde Amman auf sieben Hügeln errichtet, heute erstreckt sich die jordanische Hauptstadt über mehr als 20 Hügel. Amman ist bekannt für seine exzellente Küche, moderne Kunstszene und Erinnerungsstücke aus vergangenen Epochen.

 

Das dürft ihr in Amman nicht verpassen:

 

  • • Die Zitadelle und die Tempelanlage des Herkules besichtigen und den einmaligen Ausblick über Amman genießen.
  • • Entlang der Rainbow Street nach Souvenirs jagen.
  • • Im hippen Viertel Jabal Luwaibdeh ein Fotoshooting vor den bunten Wände halten und in gemütlichen Cafés das Treiben beobachten.
  • • Sich im römischen Theater in der Zeit zurückversetzt fühlen und über die Akustik staunen.
  • • Den Sonnenuntergang auf einer der Dachterrassen wie zB im Restaurant District genießen.

 

 

Entdeckt das historische Juwel Jerash

 

Unter römischer Herrschaft erlebte Jerash (auch Jerasch oder Gerasa genannt) seine Hochblüte. Teile der Ruinenstadt wurden freigelegt und partiell rekonstruiert. Jerash zählt zu den am besten erhaltenen Städten aus dieser Zeit. Heute könnt ihr die ehemaligen Badehäuser, Brunnen, Tempel, Theater und großen Plätze bestaunen und sogar nachgespielte Wagenrennen und Gladiatorenkämpfe erleben.

 

Die antike Stadt Jerash bietet sich ideal für einen Tagesausflug von Amman aus an.

 

 

Erkundet die Felsenstadt Petra

 

Die sagenumwobene Felsenstadt Petra gilt heute als einzigartiges Kulturdenkmal und sollte auf keiner Jordanienreise übergangen werden. Die Stadt liegt in einem Talkessel und zahlreiche Gebäude wie Tempel und Gräber wurden direkt in den rötlichen Sandstein gemeißelt. Dank dieses beeindruckenden Architekturphänomens wurde Petra in einer weltweiten Umfrage auch zu einem der Sieben Neuen Weltwunder gewählt! 

 

Plant für euren Besuch in Petra ausreichend Zeit ein, denn das Gelände ist sehr weitläufig. An einem Tag kann man sich bereits einen guten Überblick verschaffen, wer länger bleibt wird aber definitiv nicht enttäuscht sein.

 

 

Entspannt in den heißen Quellen von Ma’in

 

Wer sich etwas Auszeit, Entspannung und Ruhe gönnen möchte, sollte die Thermalquellen von Ma’in auf seine Liste setzen. Ma’in liegt zwischen der Stadt Madaba und dem Toten Meer auf 120m unter dem Meeresspiegel. Über 100 kalte und heiße Thermalquellen und eine Vielzahl an Wasserfällen sind hier zu finden. Checkt in einem der Wellnesshotels ein und lasst euch rundum verwöhnen – oder verbringt einen gemütlichen Tag bei den heißen Quellen.

 

 

Genießt das rote Meer in Aqaba

 

Ein weiteres Highlight auf einer Jordanien Rundreise:  Ein Zwischenstopp am roten Meer! Aqaba ist eine kleine Küstenstadt und sowohl bei Touristen als auch Einheimischen gleichermaßen beliebt, aber Taucher und Schnorchler kommen ganz besonders auf ihre Kosten. Die bunten Riffe und schillernden Fische erwecken den Eindruck, in einem gigantischen Aquarium zu schwimmen.

 

 

Erlebt die Wüste von Wadi Rum

 

Die roten Wüstenlandschaften von Wadi Rum solltet ihr euch auch auf keinen Fall entgehen lassen. Dieser Teil Jordaniens lässt sich optimal als Halb- oder Ganztagesausflug von Petra oder Aqaba aus organisieren. Wer länger in der Wüste bleiben möchte, übernachtet in einem der luxuriösen Wüstencamps. Aufgrund der geringen Lichtverschmutzung präsentiert sich der Sternenhimmel hier von seiner beeindruckendsten Seite.

 

Tagsüber könnt ihr in der Wüste Wanderungen und Klettertouren unternehmen, aber auch auf Kamelen durch die extraterrestrischen Landschaften trotten. Fahrten im Heißluftballon zählen zu unseren Lieblingsaktivitäten in Wadi Rum.

 

 

Lasst euch im Toten Meer treiben

 

428m liegt das Tote Meer unter dem Meeresspiegel – und ist somit der tiefste Punkt der Erde. Der Salzgehalt ist ca. zehnmal so hoch wie im Ozean und auch der Grund dafür, dass man an der Oberfläche treibt. An manchen Stellen am Toten Meer findet man dunklen Heilschlamm, der der Haut besonders gut tut.

 

 

Tipp für die Jordanien Rundreise: Jordan Pass

 

Für eine Rundreise empfehlen wir euch, vor Reiseantritt einen Jordan Pass online zu kaufen. Es gibt verschiedene Ausführungen des Jordan Pass und er ist ab 99 US-Dollar zu haben. Darin sind nicht nur die Visumgebühren, sondern auch Eintritte in die meisten Sehenswürdigkeiten in Jordanien inkludiert.

 

Konnten wir euch von der Schönheit Jordaniens überzeugen? Welche dieser Highlights stehen denn auf eurer Bucket List? Plant jetzt eure Rundreise, wir fliegen euch bis zu 4x wöchentlich nonstop von Wien nach Amman: