Wenn die Temperaturen sinken, träumen viele schon wieder vom Sommer. Mit dem richtigen Reiseziel könnt ihr im Winter der Kälte entfliehen! Wir verraten euch in dieser Blogstory einen warmen Geheimtipp im atlantischen Ozean und zeigen euch, wieso Winterurlaub auf Lanzarote besonders schön ist!

 

Milde Winter

 

Winter wie wir ihn in den meisten Teilen Europas kennen, gibt es auf Lanzarote nicht. Selbst in der kälteren Jahreszeit sinken die Temperaturen kaum unter 16°C, wobei ihr tagsüber die Sonnenstrahlen bei durchschnittlich 23°C genießen könnt. Und auch das Meer ist warm genug, um im kristallklaren Wasser zu schwimmen.

 

Wer zumindest seine Zehen in den Atlantik halten oder einen gemütlichen Spaziergang am Meer genießen möchte, wird von den abwechslungsreichen Stränden begeistert sein. Denn ein Drittel der Strände auf Lanzarote haben hellen Sahara-Sand, ein Drittel sind steinig bis felsig und ein weiteres Drittes beeindruckt mit schwarzem Vulkansand. Zu den schönsten Stränden der Insel zählen Playas del Papagayo, Caletón Blanco und Playa del Golfo. Familien fühlen sich am Playa Dorada besonders wohl, Abenteurer in Los Charcones und Spazierengeher am Playa Salinas de Janubio.

 

Playa del Papagayo

 

Entspannt in der Nebensaison

 

Das spanische Ferienparadies kann im Sommer durchaus überlaufen sein, doch in der Nebensaison – ganz besonders in den Wintermonaten – lässt sich Lanzarote besonders entspannt und günstig entdecken. Die Hotelpreise sind viel niedriger als in der Hochsaison und im Lieblingsrestaurant muss man auch nicht im Vorraus reservieren.

 

Eines ist sicher: auch im Winter präsentieren sich die vielen kontrastreichen Seiten von Lanzarote von ihrer besten Seite und die Insel verzaubert Besucher und Einheimische mit wunderschönen und abstrakten Mondlandschaften.

 

Vulkanlandschaft im Nationalpark Timanfaya

Vulkanlandschaft im Nationalpark Timanfaya

 

Sportlicher Winterurlaub auf Lanzarote

 

Dank des milden Winters und der angenehmen Temperaturen, eignet sich Lanzarote optimal für Outdoor-Sportbegeisterte und Aktivurlauber.

 

Wandern auf Lanzarote

 

Um die beeindruckenden Vulkanlandschaften des Nationalparks Timanfaya zu erkunden, ist es ratsam, sich einer geführten Wanderung anzuschließen. Auch die felsige Küste bietet abwechslungsreiche Wandertouren an. Hier findet ihr weitere Wanderungen auf Lanzarote.

 

Wanderer finden im Timanfaya Nationalpark abwechslungsreiche Routen durch die Vulkanlandschaften

Wunderschön sind natürlich auch Wanderungen bei Sonnenaufgang oder -untergang

 

Mountainbiken auf Lanzarote

 

Wer es liebt die Gegend auf dem Rad zu erkunden ohne dabei schon nach den ersten Metern schweißgebadet zu sein, fliegt am Besten im Winter nach Lanzarote. Von einfachen Rundwegen bis hin zu anspruchsvollen cross-country Routen – die Insel wird euch begeistern. Mountainbikes für ausgiebige Touren könnt ihr bei Lanzarote Cycling ausleihen! Wer lieber sein eigenes Sportgerät mitnimmt, findet hier sämtliche Informationen über den Transport von Sportgepäck im Frachtraum.

 

 

Surfen auf Lanzarote

 

In den Wintermonaten gibt es auf Lanzarote die besten Wellen. Surfer jedes Levels finden an verschiedenen Küstenstrecken optimale Wind- und Wellenbedingungen.

 

Ein wahres Paradies ist der verschlafene Strandort Famara. Hier findet ihr die deutschsprachige Surf- und Kiteschule Clandestino. Besonders beliebt sind die mehrtägigen Camps und Kurse, die Natalie und Jon regelmäßig anbieten.

 

Andere tolle Surfspots findet ihr auch in La Santa, Orzola, Punta de las Mujeres und San Juan.

 

 

Wem es bis zum Winterurlaub noch zu lange dauert, kann sich in der Zwischenzeit auch von unseren Städtetrips im Herbst inspirieren lassen – oder gleich vom Winter auf Lanzarote träumen und die passenden Flüge buchen: