Für Stephanie Gschwandtner zählt Kapstadt zu den schönsten Städten der Welt. Kein Wunder also, dass es die gebürtige Österreicherin dorthin verschlagen hat! Mittlerweile nennt sie die südafrikanische Hafenstadt ihr Zuhause und verrät uns in dieser Blogstory ihre persönlichen Kapstadt Insidertipps.

 

Es sind nicht nur die atemberaubende Landschaft oder die Sonnenuntergänge, die einen sprachlos machen, sondern ebenso die 3700 Sonnenstunden pro Jahr und auch die Einwohner unterschiedlichster Herkunft. Die Stadt am Kap der Guten Hoffnung umgibt daher eine ganz besondere Atmosphäre.

 

Dieser Mix der Kulturen, die Natur und der entspannte Lifestyle machen Kapstadt zu einem Paradies für Kreative und Startup-Entrepreneure. Zahlreiche internationale Hollywood-Filmproduktionen, Foto-Shootings, TED Talks und Startup Events finden regelmäßig vor der wunderschönen Kulisse der Mother City statt.

 

Strand in Llandudno

 

In den Bars und Restaurants pulsiert das Leben und die wunderschönen Weingüter locken Foodies und Genießer aus der ganzen Welt an. Hinzu kommen einzigartige Shoppingmöglichkeiten, atemberaubende Wandermöglichkeiten, ein günstiger Wechselkurs und traumhafte Strände – perfekte Bedingungen für einen Traumurlaub!

 

Kapstadt Insidertipp 1: Der schönste Blick über die Stadt

 

Rundumblick auf Kapstadt gesucht? Den sportlichen Stadtbesuchern empfehle ich unbedingt auf den Lion’s Head zu wandern und von der Spitze den atemberaubenden Ausblick zu genießen. Nicht entgehen lassen!

 

Als gemütlichere Alternative bietet sich die Gondelfahrt auf den Tafelberg an. Fahrzeiten, Ticketpreise und Empfehlungen findet ihr hier.

 

Kapstadt Insidertipps Stephanie2

Blick von Lion’s Head

 

Kapstadt Insidertipp 2: Cape Point und das Kap der guten Hoffnung

 

Ein Ausflug nach Cape Point ist ein absolutes Muss für jeden Kapstadt Besucher. Das südliche Ende des Kaps bietet zwei Sehenswürdigkeiten: das Kap der Guten Hoffnung und der etwas südlichere und höher gelegene Cape Point. Dieser Nationalpark umfasst 7750 Hektar und eine vielfältige Flora und Fauna, wunderschöne Buchten, Strände und tolle Wanderwege. Cape Point ist tatsächlich ein Paradies für Naturliebhaber. Infos und Öffnungszeiten findet ihr hier.

 

Kapstadt Insidertipps Stephanie3

Cape Point & Kap der guten Hoffnung

 

Kapstadt Insidertipp 3: Schwimmen mit Pinguinen am Boulders Beach

 

Wer kann schon sagen, mit Pinguinen geschwommen zu sein? Eine kurze Autofahrt von Kapstadt entfernt befindet sich Boulders Beach mit seinen schicken Frackträgern. Die Pinguine fühlen sich in der Bucht anscheinend besonders wohl und haben dort eine Kolonie gegründet, die mittlerweile auf über 1000 Pinguine herangewachsen ist. Sie relaxen zwischen den Strandbesuchern und kühlen sich auch mit diesen im Meer ab.

 

Kapstadt Insidertipps Stephanie4

Boulders Beach in Simons Town

 

Kapstadt Insidertipp 4: Die Kunstszene in Kapstadt erkunden

 

Kapstadt ist nicht nur ein Ort, an dem viele Kulturen aufeinandertreffen, sondern auch ein Synonym für Kreativität und Kunst. Ein besonderes Museum lässt nicht nur die Herzen der Kunstliebhaber seit gut einem Jahr höherschlagen, sondern auch die der architekturbegeisterten Besucher. Denn das Zeitz MOCAA Museum (MOCAA steht übrigens für Museum of Contemporary Art Africa) im alten Getreidesilo des Kapstädter Hafens ist ein Kunstwerk für sich. Von außen mag es schlicht wirken, von innen jedoch atemberaubend. Wo einst tonnenweise Maiskörner mächtige Betonröhren heruntergerutscht sind, schlägt nun das Herz des Zeitz MOCAA.

 

Kapstadt Insider Tipps Reise13

Museum of Contemporary Art Africa

 

Kapstadt Insidertipp 5: Surfen

 

Auch Surf-Enthusiasten kommen in und um Kapstadt voll auf ihre Kosten. Das Kap bietet für jedes Surfniveau den perfekten Ort und ist die Heimat von Surf Profis wie Jordy Smith und Tanika Hoffman. Für Anfänger bis Fortgeschrittene eignet sich am besten Muizenberg, der Surfers Corner in Kapstadt. Neben Surfern hat Muizenberg natürlich noch jede Menge Bars, Surfshops und Restaurants zu bieten. Jeden Freitag findet in Muizenberg auch der Blue Bird Market statt – eine Möglichkeit, der hippen Surfercommunity etwas näher zu kommen. Unbedingt vorbeikommen!

 

Kapstadt Insider Tipps Reise14

Surfers Corner in Muizenberg

 

Kapstadt Insidertipp 6: Food Markets

 

Die Capetonians lieben Food Markets, denn diese bieten eine willkommene Abwechslung zu dem eher formellen Ambiente der Restaurants in der Stadt. Auf den Märkten kann in entspannter Atmosphäre Zeit mit Freunden und Familie verbracht werden, während man sich von einer kulinarischen Köstlichkeit zur nächsten kostet.

 

Meine Lieblingsmärkte (und die der Locals) sind:

 

 

Kapstadt Insidertipps Stephanie5

Oranjezicht City Farm Market und Blue Bird Garage Food & Goods Market

 

Kapstadt Insidertipp 7: Shopping

 

Überall in Kapstadt findet ihr Plätze und Shops, wo ihr Produkte aufstrebender afrikanischer Künstler und Brands erstehen könnt. Und das noch dazu zu erschwinglichen Preisen! In der Watershed-Halle an der Waterfront sind beispielsweise 365 verschiedene Brands anzutreffen. Von Keramik und Einrichtungsgegenständen bis zu Textilwaren, Kleidung und Schmuck findet sich hier so ziemlich alles was das Souvenir- und Fashion-Herz begehrt. Für Modeenthusiasten sind auch Shops wie die Mash Boutique, The Lot, Missibaba oder AKJP Collective empfehlenswert.

 

Watershed-Halle und Mash Boutique

 

Kapstadt Insidertipp 8: Weinverkostungen

 

Südafrika und Wein gehört für die meisten Kapstadt-Besucher einfach zusammen. Hier warten Weltklasse-Weine und Weingüter direkt vor der Haustür, da stehen Weinverkostungen auch bei Locals hoch im Kurs. Es gibt ein großes Angebot an Touren, die sich auf Weinverkostungen spezialisiert haben. Der Vorteil bei einer Tour-Buchung ist, dass ihr euch um die sichere Heimreise nach der Verkostung keine Gedanken machen müsst.  Ein ganz besonderes Erlebnis bietet die Franschhoek Wine Tram Hop-on Hop-off Tour.

 

Kapstadt Insidertipps

Weinverkostung Babylonstoren

 

Kapstadt Insidertipp 9: Restaurants und Cafes erkunden

 

Kapstadt ist berühmt für seine Spitzenrestaurants und hippen Cafes. Das macht es schwierig, sich aus Hunderten von großartigen Lokalen für eines zu entscheiden. Generell vereint die kulinarische Landschaft der Stadt verschiedenste Einflüsse und Stilrichtungen. Dies hängt vorrangig auch mit der Geschichte Südafrikas zusammen. Daher ist die typische, südafrikanische Küche heute von holländischen, englischen, deutschen und auch asiatischen Elementen geprägt. Eine tolle Übersicht der besten Restaurants ist hier zu finden.

 

Kapstadt Insidertipps Blogger

Links: The Black Sheep Restaurant | Rechts: Haas Coffee

 

Kapstadt Insidertipp 10: Atemberaubende Sonnenuntergänge genießen

 

Eines haben Touristen und Locals in Kapstadt gemeinsam: die Liebe zu den tiefroten Sonnenuntergängen der Stadt. Ich empfehle euch diesen – mit Picknickkorb und Wein ausgestattet – an einem der wunderschönen Strände rund um Camps Bay und Sea Point zu genießen.

 

Sonnenuntergang von der Sea Point Promenade

 

Wollt ihr Kapstadt auch noch von seiner abenteuerlichen Seite kennenlernen? Hier geht’s zum Blogpost!

 

Dank Stephanie’s Kapstadt Insidertipps steht einer Reise nach Südafrika wohl nichts mehr im Wege, oder? Findet hier gleich eure Flüge:

 

 

Fotos: Stephanie Gschwandtner