Kalamata mag euch als Stadt noch unbekannt sein, ihre Oliven sind jedoch weltberühmt. Die gemütliche Hafenstadt ist ein wunderbarer Ausgangspunkt um die Halbinsel Peloponnes zu erkunden. Welche besonders schönen Platzerl und Strände ihr hier entdecken könnt, verraten wir euch heute:

 

Kalamata erkunden

 

Kalamata ist die Hauptstadt der Region Messinia und besonders im Sommer kann man es sich hier gut gehen lassen. Für eine Stadtbesichtigung braucht ihr nicht mehr als eure eigenen Füße, Sonnenschutz und ein bisschen Kleingeld. In ganz Kalamata sind charmante Kaffeehäuser verstreut. Wer eher nachtaktiv ist, findet in Kalamata auch einige der besten Clubs.

 

Am nicht enden wollenden Strand findet ihr viele internationale Hotels, aber auch kleinere Strandbars und hippe Tavernen. Lange Spaziergänge oder auch Radtouren bieten sich hier optimal an.

 

 

Am Strand findet ihr auch einige Wassersportanbieter, wo ihr euch für entspannte Katamaranfahrten bis hin zu Surfen und Wasserskifahren anmelden könnt. Den wahren Wasserratten unter euch steht auch die Unterwasserwelt zur Verfügung und Tauchbasen führen bereits erfahrene und interessierte Taucher dorthin.

 

Die schönsten Strände rund um Kalamata

 

Der Strand Voidokilia lockt mit einem der schönsten Strände Griechenlands und bietet sich optimal als Tagesausflug an. Voidokilia liegt in einer beinahe geschlossenen Bucht und wurde bereits von Homer erwähnt. Der Strand liegt ein wenig versteckt hinter Dünen aus Sand und Büschen, und es scheint so als wollten sie das Geheimnis für sich behalten. Auf einer Anhöhe steht eine Ruine, von der man aus einen wunderbaren Weitblick übers Meer und den Strand hat.

 

 

Der Strand Foneas lädt ein mit seinem weißen Kieselsteinstrand, der ebenso in einer kleinen Bucht liegt. Große Felsen bieten in den Morgen- und Abendstunden ihre Dienste als Schattenspender an. Bei der Rückfahrt nach Kalamata lohnt es sich einen kleinen Stopp einzulegen, um den Turm Mourtzinos zu besichtigen.

 

Die Sonnenanbeter unter euch werden am Strand von Simos ein kleines Paradies vorfinden. Hier findet ihr bequeme Liegestühle und an den Strandbars werden kühle Cocktails serviert. Die Dünen und das kristallklare Wasser machen Simos auch zu einem der schönsten Strände. Wenn Wind angesagt ist, ist Simos auch bei Windsurfern sehr beliebt.

 

Ausflugstipps für Peloponnes

 

In Peloponnes wird jeder etwas für sich entdecken. Seien es historische Städte wie Korinth, Sparta, Olympia, Epidaurus oder auch Mystras oder Monemvasia. Die Hafenstadt Nafplio lockt mit einer wunderschönen Festung, einer zum Spaziergang einladenden Promenade und natürlich mit hervorragenden Tavernen.

 

 

Taucherherzen schlagen auf Peloponnes höher – denn rund um die Halbinsel finden sich beeindruckende Unterwasserlandschaften mit Höhlen und auch Wracks.

 

Wer gerne wandert, wird fernab von befahrenen Straßen in der Natur glücklich werden. Die Natur hat hier idyllische Landschaften erschaffen und es gibt verschiedenste Wanderwege, die jedem Bedürfnis nachkommen. Aufgrund der felsenreichen Formationen finden Kletterer auch anspruchsvolle Kletterrouten. Und auch die Diros Höhlen sind mit Sicherheit einen Besuch wert.

 

Je nach Jahreszeit kann man in Peloponnes auch sein Adrenalin rauschen lassen: bei Raftingtouren oder anderen Wassersportarten steht Langeweile bestimmt nicht mit am Programm.

 

Jetzt steht einem erfolgreichen Urlaub unter griechischer Sonne nichts mehr im Weg, wieso also nicht gleich einen myHoliday Flug buchen?