Wir suchen neue FlugbegleiterInnen und haben deshalb mit Christian Unterberger, Leitung Cabin Crew Recruiting, Learning & Development, und Marion Lueger-Kittler, Head of Cabin Crew Recruiting & Learning, gesprochen.

Sie berichten uns was es überhaupt bedeutet als FlugbegleiterIn für Austrian Airlines zu arbeiten und geben hilfreiche Tipps für die Bewerbung.

 

Was macht ein/e FlugbegleiterIn?

Ein/e FlugbegleiterIn sorgt tagtäglich für das Wohl unserer Passagiere an Bord und versucht so, außergewöhnliche Momente „über den Wolken“ zu schaffen. Andererseits ist ein/e FlugbegleiterIn für die Sicherheit der Passagiere zuständig (das setzen unsere Kunden auch voraus), daher auch die intensive Schulung im Bereich Flugsicherheit. Unsere Gäste haben oft sehr unterschiedliche Bedürfnisse und es bedarf neben einer guten Serviceschulung, auch ein ständiges Hineinversetzen in unsere Kunden – natürlich auch bereits während der Ausbildung!
FlugbegleiterInnen sagen von sich selbst, dass ihr Berufsprofil viele unterschiedliche Berufsbilder vereint wie Arzt, Psychologe, Kinderpädagoge, Seniorenbetreuer, Servicekraft und vieles mehr. Man entwickelt mit der Zeit Multitalente, die man vielleicht vorher gar nicht an sich selbst kannte.

 

Christian Unterberger bei der Arbeit.

Welche Voraussetzungen sind für den Job hilfreich?

Im Bereich soft skills sind die Anforderungen sehr hoch. Aufgrund der unregelmäßigen Arbeitszeiten und oft sehr langen Einsätze, wird eine gute Belastbarkeit vorausgesetzt. Das internationale Arbeitsumfeld bietet eine gute Plattform für die Anwendung von verschiedenen Sprachkenntnissen. Wie für jeden Beruf, ist ein gutes Ausmaß an Humor immer von Vorteil.

 

Marion Lueger-Kittler

Welche Anstellungsarten werden angeboten?

Einerseits Vollzeit-Fixanstellung mit 8 Monaten Probezeit ab Ausbildungsbeginn. Andererseits Study & Fly: Ein interessantes Modell für Studenten (jedoch nicht nur Studenten) mit insgesamt 6 vollen Monaten Dienst pro Jahr und 6 Monaten frei. Ein fixer Vertrag über 3 Jahre und davor erfolgt die Ausbildung in den Monaten April/Mai bzw. Mai/Juni.

 

 

 

Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab?

Hier durchlaufen die Damen und Herren ein Stufen-Assessment. Beginnend mit einem Interview in angenehmer Atmosphäre, auch um die Nervosität abzulegen – geht es nach einer Unternehmenspräsentation inkl. Fokus Customer Experience mit Rollenspielen und strukturierten Interviews weiter. Abschließend folgt noch eine Elevator Speech der/des Kandidaten.

 

Wir freuen uns auf spannende Gespräche!

FlugbegleiterInnen repräsentieren Austrian Airlines jeden Tag nach außen – wie wichtig ist gutes Aussehen?

Ein adrettes und gepflegtes Aussehen ist nie ein Nachteil, aber wir suchen ausgezeichnete Dienstleister, die unsere Kunden zu unseren Fans machen und nicht Austria’s next Topmodel.

 

Welche Tipps gibt es für die Bewerbung?

Bewahren Sie die Ruhe und seien Sie vor allem authentisch. Nichts wird schneller entlarvt als ein aufgesetztes Lächeln, wenn die Augen nicht mitlachen. Wir sind uns bewusst, dass das Assessment Center Nervosität und Stress auslösen kann, aber wir erkennen aufgrund jahrelanger Erfahrung echte Begeisterung bei den Bewerbern. Wenn die Bewerber uns für sich gewinnen können, dann gewinnen sie auch unsere Kunden für Austrian.

 

Christian Unterberger bei der Präsentation unseres Leitbildes.

Welche Eigenschaften zeichnen einen guten Flugbegleiter / eine gute Flugbegleiterin aus?

Ein überzeugend freundliches Auftreten und die spürbare Identifikation mit dem Unternehmen. Wir wollen nicht nur, dass die neuen Kollegen für Austrian arbeiten, sondern den Spirit unserer Airline nach außen tragen. Ganz besonders wichtig für jede Formation als Crew ist der gelebte Teamgeist. Crewmitglieder entwickeln sehr schnell einen familiären Umgang miteinander und halten auf jedem Flug zusammen. Jeder Passagier spürt es, ob eine Crew harmonisch ist. Diese Harmonie und der gemeinsame Spaß an der Arbeit übertragen sich oftmals auf unsere Gäste.

 

Gibt’s auch hin und wieder außergewöhnliche Bewerbungssituationen?

Ja, auf jeden Fall – diese bleiben jedoch unser Geheimnis.

 

Weitere Informationen zum Jobs findet ihr hier .