Einfach mal ein paar Tage wieder ein Kind sein! Florida hat noch viel mehr zu bieten als das wunderschöne Miami: Leserin Madeleine war in Florida und hat neben Miami auch ein paar Tage in Orlando verbracht. Hier erzählt sie euch davon.

Den Alltag zuhause vergessen, einfach mal den ganzen Tag wie damals als Kind austoben – lachen, schreien und Spaß haben – das war mein Ziel! Deshalb habe ich an meine Reise nach Miami noch ein paar Tage in Orlando angehängt. Mit dem Mietauto braucht man rund 3 Stunden, also kein großer Umweg.

 

 

Warum ich gerade noch Orlando wollte? Die Stadt im Norden Floridas beheimatet gleich 12 Themenparks und ist damit ein Paradies für Adrenalin-Junkies, Filmfreaks, Familien und Junggebliebene. Disney hat gleich sechs Themenparks mit märchenhaften Städten oder Wasserparks und einem eigenen XXL-Tierpark gebaut. Universal ist mit zwei Parks vertreten – inklusive Harry Potter-Welt mit einem Nachbau von Hogwarts! Und wem das nicht genug ist, der kann sich im Legoland und in Seaworld noch weiter austoben.

Hogwarts, Orlando, Florida

Ich persönlich habe mich für einen Tag in zwei Disney-Parks und einen Tag in einem Universal-Park entschieden.

disneyschlossIn den Disney-Parks begegnen mir alle Figuren aus meiner Kindheit: Mickey, Minnie und Goofy besuchten mich bereits am Frühstückstisch. Die „Rides“, wie die Attraktionen hier heißen, reichen von kinderfreundlichen Fahrten und Shows bis hin zu wirklich wilden Achterbahnen, bei denen auch ich an meine Grenzen komme.

daisy-duckWas mich überrascht: Es ist jedes Detail perfekt inszeniert – jeder Mitarbeiter, jeder Snack-Stand und die Shows und Attraktionen sowieso. Im Park Epcot hat Disney ein „World Showcase“ gebaut, in dem rund um einen See elf Länder aus aller Welt in Miniatur-Version nachgebaut wurden. In den Restaurants arbeiten nur Menschen aus dem jeweiligen Land und es gibt nur Essen von dort (inkl. aller verwendeten Marken).

Meinen zweiten Tag habe ich in den Universal Studios verbracht. Hier geht es noch mehr zur Sache: eine aufregende Achterbahn reiht sich an die nächste, ein Traum! Es gibt viele Stunt-Shows, die einem den Atem rauben – und ich frage mich wie die Stuntmänner und -frauen das jeden Tag machen.

bahnen

Besonders cool: Die Simpson-World! Moe’s Taverne, Krusty Burger und natürlich das Haus der Simpsons werden real und sind mit sehr aufregenden „Rides“ verbunden. Generell steht hier weniger die Inszenierung im Vordergrund. Hier zählen Action und Entertainment, was als Erwachsener sehr viel Spaß macht. Für Familien ist Disney aber meiner Meinung nach sicher geeigneter.

Ein Tipp: Wer hier ein paar lustige Tage verbringen will, muss genug Zeit einplanen. Mit dem Tagesticket kann man alle Attraktionen so oft man möchte nutzen/fahren. Je nach Nachfrage ist jedoch mit bis zu 60 Minuten Wartezeit zu rechnen. Ist aber nicht so schlimm, es wird immer und überall für Unterhaltung der Wartenden gesorgt.

Ich muss wieder Richtung Miami fahren und finde es fast schade, dass ich nur zwei Tage eingeplant habe. Aber ich komme ganz sicher wieder – für ein paar Tage „Kindsein“.