Seid ihr #startklar für eine Karriere bei Austrian Airlines? Behnaz Lagevardy gibt euch heute einen Einblick in die Abteilung eCommerce, in der Behnaz für das Online-Buchungssystem verantwortlich ist. Im Moment arbeitet sie gerade an unserem mobilen Auftritt.

 

 

Warum Austrian Airlines?

 

Die Schwester einer guten Schulfreundin war Flugbegleiterin bei Austrian und ich fand es sehr spannend, wenn sie von ihren Reisen um die Welt berichtet hat. So nahm ich mir vor, mich nach der Matura bei Austrian zu bewerben. Gesagt, getan – und seitdem kann ich mich von dieser Branche nicht mehr trennen. So blieb ich auch nach meinem Studium Austrian treu, denn man hat hier viele Möglichkeiten, um sich beruflich weiterzuentwickeln und um das zu tun, das einem auch wirklich Spaß macht.

 

Austrian Airlines

 

Was ist dein aktuelles Aufgabengebiet?

 

Aktuell bin ich in der Abteilung eCommerce zuständig für das Online-Buchungssystem. Gemeinsam mit meinen Kollegen kümmern wir uns um die Wartung der Buchungsmaschine und entwickeln und setzen neue Ideen um. Im Moment kümmere ich mich jedoch um ein spannendes Projekt, und zwar entwickeln wir den mobilen Auftritt von Austrian.

 

Wie sieht dein Tagesablauf aus?

 

Mein Arbeitstag beginnt im City Airport Train auf dem Weg zum Flughafen. Meist durchstöbere ich bereits im Zug mit dem Blackberry meine Mailbox und bereite mich mit dem Kalender auf den Tag vor. Im Büro angekommen, konzentriere ich mich auf unsere neue mobile Seite und teste sie den lieben langen Tag, sofern keine Besprechungen die Testphase unterbrechen. Ich hoffe insgeheim, dass in der Nacht tüchtige Programmierer alle Funktionalitäten perfektioniert haben und wir sofort unsere Kundinnen und Kunden mit dem mobilen Auftritt begeistern können.

 

Pünktlich um 11:30 treffen wir uns zum Mittagessen. Ein nettes Beisammensein und der Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen bringt  eine nette Abwechslung in meinen Arbeitsalltag.

 

Am Nachmittag wird weitergetestet und auffallende Fehler werden an unseren Provider berichtet. Nebenbei spezifiziere ich gemeinsam mit der Projektgruppe die weiteren Phasen, um die mobile Seite laufend aktuell zu halten und zu verbessern.

 

Was gefällt dir an dem Arbeitsumfeld bei Austrian?

 

Ich fühle mich wohl, wenn ich im Büro ankomme, für mich ist dies das Wichtigste am Arbeitsplatz. Die Kolleginnen und Kollegen sind kompetent, hilfsbereit und engagiert. Wir respektieren uns und sorgen dafür, dass das Arbeitsklima in der Abteilung und im Unternehmen entspannt und angenehm ist. Es ist wichtig, zuzuhören, um sich gegenseitig zu verstehen. So können wir auch in Erfahrung bringen, wie es dem Kollegen oder der Kollegin auch wirklich geht. Trotz der vielen Arbeit darf das Lachen und der Spaß nicht fehlen, und dies schätze ich sehr bei Austrian.

 

Was war dein spannendster Moment bei Austrian?

 

Mein spannendster Moment war, als wir mit unserem mobilen Auftritt live gingen und ich die Bewertungen und Kritiken lesen durfte. Ich nahm und nehme jede einzelne Bewertung ernst und versuche, diese zu bearbeiten und zu beantworten. Manche Medien ermöglichen leider keine Antwortmöglichkeit, wie zum Beispiel der iTunes Store. Ansonsten ist jeder Tag für sich spannend und interessant und ich möchte keinen Tag bei Austrian vermissen.

 

Fazit?

 

Ich bin gerne hier und möchte daran auch nichts ändern. 🙂