Reisen mal anders: Übernachtet doch mal in einer Höhle, in einem Kanalrohr oder im Gefängnis. Heute zeigen wir euch den zweiten Teil unserer redblog Serie: Die 10 kuriosesten Hotels in Europa! Den ersten Teil findet ihr hier.

 

 

Propeller Island: Ein bewohnbares Kunstwerk

 

Willkommen im Propeller Island! Dies ist kein Hotel, dies ist ein bewohnbares Kunstwerk – mitten in Berlin! Der Künstler Lars Stroschen hat jedes Zimmer dieses Hotels einzigartig gestaltet und eingerichtet. Jedes Zimmer ist ein Unikat. Im Propeller Island begibt man sich tatsächlich eine wundersame Reise und dabei begegnet man zum Beispiel einem Zimmer, welches auf dem Kopf steht: Hier hängen die Möbel von der Decke herunter. Neben einem vollständig verspiegelten Zimmer, gibt es auch ein schwebendes Bett oder schiefe Fußböden.

 

propeller1

© Lars Stroschen

propeller4

© Lars Stroschen

Propeller5

© Lars Stroschen

propeller3

© Lars Stroschen

 

 

Sextantio Le Grotte della Civita: Das Höhlenhotel

 

In der süditalienischen Stadt Matera gibt es außergewöhnliche Siedlungen: Höhlensiedlungen. Die so genannten Sassi di Matera sind UNESCO Weltkulturerbe und beeindrucken unter anderem mit einem ganz besonderen Hotel – dem Sextantio Le Grotte della Civita. Die Zimmer und Suiten dieses Hotels sind in Höhlen eingerichtet worden – mit einer Mischung aus rustikalem Urzeit-Flair und luxuriösem Designer-Interieur.

 

Foto: www.sextantio.it

Foto: www.sextantio.it

Foto: www.sextantio.it

Foto: www.sextantio.it

Foto: www.sextantio.it

Foto: www.sextantio.it

Foto: www.sextantio.it

Foto: www.sextantio.it

Foto: www.sextantio.it

Foto: www.sextantio.it

 

 

Alcatraz: Urlaub im Gefängnis

 

Im Herzen von Kaiserlautern befindet sich ein Gefängnis. Der Name des Gefängnis lautet Alcatraz. Und in diesem Gefängnis könnt ihr übernachten. Dieses Gefängnis ist nämlich ein Hotel! 56 Zellen-, Komfortzimmer und Suiten gibt es in diesem Erlebnis- und Tagungshotel. Frei nach dem Motto „Your experience is our pleasure“ erlebt ihr hier mit Sicherheit einen Hotelaufenthalt der etwas anderen Art.

 

Foto: www.alcatraz-hotel.com

Foto: www.alcatraz-hotel.com

Foto: www.alcatraz-hotel.com

Foto: www.alcatraz-hotel.com

Foto: www.alcatraz-hotel.com

Foto: www.alcatraz-hotel.com

 

 

Pension Kamerichs: Ein Himmelbett unterm Sternenhimmel

 

Diese Pension ist nicht besonders spektakulär. Aber dafür umso kurioser: In der Pension Kamerichs in Bad Laasphe, Nordrhein-Westfalen, gibt es eine ganz besondere Suite. Diese Suite nennt sich „Wittgensteiner Himmelbett“ und steht im Garten der Pension. Vielleicht sollte man erwähnen, dass diese Suite nur aus einem Bett, einem Stuhl und einer Waschmöglichkeit besteht. Kurios genug? Seht selbst! 😉

 

Foto: www.pension-kamerichs.de

Foto: www.pension-kamerichs.de

Foto: www.pension-kamerichs.de

Foto: www.pension-kamerichs.de

Foto: www.pension-kamerichs.de

Foto: www.pension-kamerichs.de

 

 

Das Parkhotel: Ein Zimmer im Kanalrohr

 

Wenn ihr das nächste Mal in Bottrop seid, übernachtet doch mal in einem Kanalrohr. Wie bitte? Ja, richtig gehört: Wir kommen zum wahrscheinlich kuriosesten Hotel unserer redblog Serie. Das Parkhotel ist ein Projekt, welches Kanalrohre zu Hotelzimmern umfunktioniert hat. Das Hotel arbeit außerdem mit dem „Pay as you wish“-System: Ihr zahlt pro Nacht soviel, wie ihr für angemessen hält. Das Parkhotel gibt es übrigens auch in Österreich, genauer gesagt in Ottensheim.

 

Foto: Dietmar Tollerian, archipicture@inode.at

Foto: Dietmar Tollerian, archipicture@inode.at

Foto: Dietmar Tollerian, archipicture@inode.at

Foto: Dietmar Tollerian, archipicture@inode.at

Foto: Dietmar Tollerian, archipicture@inode.at

Foto: Dietmar Tollerian, archipicture@inode.at