Traumhafte Strände, romantische Ortschaften und eine reichhaltige Geschichte: Mit myHoliday fliegen wir euch ab April 1x pro Woche nach Kalabrien! Ein einziger Urlaub reicht eigentlich nicht für den Süden Italiens. Aber wer sich neben dem Sonnebaden und Seele baumeln lassen ranhält, kann zumindest an der Oberfläche der reichen Geschichte der italienischen Stiefelspitze kratzen. Nicht umsonst ist Kalabrien auch eines der lokalen Lieblingsreiseziele der Einheimischen.

 

Bester Ausgangspunkt: Lamezia Terme

 

Von dort aus ist sowohl der Norden als auch die südliche Spitze Kalabriens gut erreichbar. Östlich der Stadt und des Flughafens gelegen, ungefähr auf halber Strecke zwischen Ionischem und Tyrrhenischem Meer, befindet sich Catanzaro, die Hauptstadt Kalabriens. Während die Kalabresen selbst Catanzaro vor allem aufgrund des dauerhaft herrschenden Verkehrschaos eher meiden, ist sie für Touristen allein aufgrund ihrer langen bis ins 9. Jahrhundert zurückgehenden Geschichte und der sehenswerten Altstadt einen Abstecher wert.

 

Lamezia Terme

Lamezia Terme

 

Wanderparadies: Sila Grande und Sila Piccola

 

Oberhalb von Catanzaro finden wanderfreudige Reisende ihr Glück. Die Gebirgslandschaften und kleinen Ortschaften der Sila Piccola und Sila Grande haben einen besonderen Reiz und bieten unter anderem im gebirgigen Nationalpark und dem angrenzenden Lago die Cecita das ganze Jahr Gelegenheiten für ein Naturerlebnis.

 

Die Küste der Götter

 

Sonnenhungrige Touristen tummeln sich eher im Süden Kalabriens, dessen Küstenstreifen mit seinen unzähligen Stränden und dem azurblauen Meer und atemberaubenden Ausblicken zu den schönsten Italiens zählt. Neben Traumstränden kann man in den vielen kleinen Städtchen entlang der Küste Kulturgüter aus längst vergangener Zeit bewundern. Zwischen Badegenuss und Entspannung zahlt sich ein Ausflug ins Inland oder in den Süden nach Reggio di Calabria aus. Die besten Ausblicke hat man oft von einem der unzähligen Sarazenentürme aus, welche entlang der 780 km langen Küste Kalabriens verteilt sind und ab dem Frühmittelalter ursprünglich als Frühwarnsystem gegen muslimische Angreifer dienten.

 

Capo Vaticano

Capo Vaticano

 

Tropea: Italienurlaub pur

 

Fährt man von Lamezia Terme aus in den Süden, sollte man im beliebten Ferienort Tropea einen Zwischenstopp einlegen. Im Sommer ist in Tropea reichlich viel los – der beliebte Ferienort scheint der Inbegriff des Kalabrienurlaubes und italienischen Flairs zu sein, und bietet alles, was das Urlauberherz begehrt: Relaxen am Strand, Stadtbummel, kalabrische Kultur (einmal wöchentlich gibt es auch einen Markt) unzählige Restaurants und Strand- sowie Tanzlokale.

 

Tropea

Tropea

 

Weiter südlich kurz vor Nicotera, welches wegen seiner Lage hoch oben am Berg, traumhafte Ausblicke über die südliche Küste bis hinüber nach Sizilien bietet,  zahlt sich ein Ausflug zum angeblich schönsten Strand- und Küstengebiet der Region aus. Einer der besten Aussichtspunkte des Capo Vaticano – „Belvedere“ – ist an der nördlichen Kapseite gelegen. Wer noch eine Runde Schwimmen möchte, sollte vor der Weiterfahrt einen Abstecher zum Baia di Riace machen.

 

Capo Vaticano

Capo Vaticano

 

An der Straße von Messina …

 

Der weitere Weg bis hinunter bis zur Südspitze des Stiefels nach Reggio di Calabria ist dann fast nur noch ein Katzensprung. Stärken kann man sich unterwegs im kleinen Küstenstädtchen Scilla. In den Strandbuden tummeln sich zwischen Tret- und Fischerbooten neben Touristen auch viele Einheimische.

 

Scilla

Scilla

 

Der Verdauungsspaziergang führt zurück zum Auto oder Bus durch das Fischerviertel Chianalea vorbei an romantischen pflanzenverwachsenen Mauern und schön restaurierten alten Gebäuden. Wer nicht zu lange bleibt, kommt gerade noch rechtzeitig, um den restlichen Tag für einen Besuch im Museo Archeologico Nazionale in Reggio de Calabria zu nutzen. Neben den bedeutendsten archäologischen Funden der Region beherbergt das Museum auch die (angeblich) schönsten und formvollendetsten Männer des Landes, die berühmten Krieger von Riace – in Stein gehauen natürlich.

 

Noch nicht genug gesehen?

 

Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Den Urlaub verlängern oder wiederkommen. Denn noch mehr traumhafte Strände und historische Städtchen warten an der Ostküste Kalabriens darauf, entdeckt zu werden. Auf dem Weg vom Tyrrhensichen Meer zum Ionischen quer über die Serre stolpert man über sehenswerte Klöster und Kirchen, wie etwa Certosa Serra San Bruno und mittelalterliche Städte. Wir empfehlen: Wiederkommen, denn in Kalabrien gibt es viel mehr zu erleben, als ein einziger Urlaub Zeit bietet. Und: Ab April heben wir mit myHoliday 1x pro Woche nach Kalabrien ab …