Verliebte Pärchen schweben auf Wolken! Bei Flugbegleiterin Isabella und ihrem Ehemann Jürgen hat diese Redewendung aber eine ganz besondere Bedeutung: Die Beiden verliebten sich hoch über den Wolken auf einem Austrian Flug. Kurze Zeit später machte Isabella ihrem Jürgen den Antrag seines Lebens – ratet mal, wo? 😉

 

 

Liebe über den Wolken: Wie alles begann …

 

„Als ich ihn das erste Mal sah war ich gleich verzaubert von seinen blauen Augen“, schwärmt Flugbegleiterin Isabella von ihrem Ehemann Jürgen. Die Liebesgeschichte von den Beiden begann hoch über den Wolken – und zwar an Bord von Austrian Airlines. „Jürgen war mein Passagier. Auf der Strecke Linz – Wien habe ich ihn das erste Mal gesehen. 20 Minuten Flugzeit sind nicht gerade lange für ein Kennenlernen aber unsere Blicke trafen sich und hinterließen bei Beiden den WOW Effekt“, erzählt Isabella. Zeit zum Kennenlernen hatten Isabella und Jürgen schließlich erst, nachdem sie einander auf einer Singleplattform vorgeschlagen wurden. Das war der Beginn einer besonderen Liebesgeschichte …

 

Hochzeitstag in Köln: Isabella und Jürgen mit einem Liebesschloss

Hochzeitstag in Köln: Isabella und Jürgen mit einem Liebesschloss

 

Warum gerade Jürgen? „Wir sind wie zwei Seelenverwandte, antwortet Isabella auf diese Frage. „Jürgen ist für mich nicht nur mein Ehemann, sondern auch mein bester Freund. Wir verstehen uns fast blind. Wir haben soviele gemeinsame Interessen und wenn der Tag 36 Stunden hätte würde es uns auch nicht zu lange sein.“ Eigentlich war es für Isabella undenkbar, als Frau einen Heiratsantrag zu machen. Doch eines Tages bekam sie eine ganz besondere E-Mail …

 

Tauchen auf den Malediven

Tauchen auf den Malediven

 

„Bewerben Sie sich für ‚Den perfekten Heiratsantrag‘!“, stand in der Betreffzeile der Mail. Die E-Mail kam von dem Fernsehprozenten Endemol – man plante eine Neuauflage der berühmten Sendung „Die Traumhochzeit“. Zuerst skeptisch, entschied sich Isabella schließlich mitzumachen: „Ich habe mir gedacht: Wenn du die Chance hast etwas Außergewöhnliches und Einmaliges zu machen, dann könntest du über deinen Schatten springen und ihn fragen.“ Gesagt, getan.

 

 

Heiratsantrag an Bord von Austrian Airlines

 

 

Austrian Airlines

 

Eines war klar: Isabella wollte Jürgen den Antrag an Bord von Austrian Airlines machen. „Da unser erstes Treffen am Flieger war, ich Flugbegleiterin bin und Jürgen soviel geflogen ist war das „unser“ Ort und der für den Antrag Passendste.“ Mit Endemol war bereits alles geregelt – Isabella und Jürgen wurden für die Sendung ausgewählt! Nach langen Wochen der Vorbereitungen und Geheimhaltung, kam für Isabella schließlich der lang ersehnte Tag: Der Antrag.

 

 

 

Flitterwochen auf den Malediven

Flitterwochen auf den Malediven

 

 

Jürgen wurde von seinem Freund Simon überredet, mit ihm nach Brüssel zu fliegen. An Bord wurde Jürgen gleich von der verkleideten Moderatorin der Fernsehsendung begrüßt – er bemerkte jedoch nichts. „Während des Fluges hat die Moderatorin auch die Flugablaufansage gemacht und Jürgen auf die Schippe genommen: Das Wetter wurde z.B. mit dem Hoch Isabella beschrieben. Jürgen schaute schon sehr verwirrt und dachte sich was mit der Kollegin heute los sei“, erzählt Isabella.

 

 

 

 

 

Schatzi, bitte aufstehen! Plötzlich bekam Jürgen von der verkleideten Moderatorin eine private Videobotschaft von Isabella überreicht und wurde anschließend aufgefordert sich umzudrehen. „In dieser persönlichen Videobotschaft hab ich ihm noch viel Spass beim Golfen in Brüssel gewünscht und ihn schlussendlich ersucht sich umzudrehen. Da standen meine zwei Kolleginnen und hielten ein Plakat mit der Aufschrift ‚Schatzi bitte aufstehen‘ mitten in der Kabine“, schmunzelt Isabella. „Er wusste noch immer nicht was los war, da er mich noch nirgends gesehen hatte. Dann stand er auf und plötzlich sprangen etwa 5 Männer mit Kameras auf und er wusste nicht was das alles sollte. Und dann ging ich auf ihm zu, um ihm an Bord eine Liebeserklärung zu geben und ihn zu fragen ob er mich Heiraten möchte.“

 

Austrian Airlines

 

Wir wünschen euch alles Gute und hoffen, dass ihr weiterhin auf Wolken schwebt! 😉

Die Liebe und Traumhochzeit hat unsere Isabella zu einer besonderen Selbstständigkeit inspiriert: „Nach unserer Teilnahme  bei der „Traumhochzeit“ habe ich meine Leidenschaft für außergewöhnliche Hochzeiten entdeckt und mich dazu entschieden mich nebenberuflich als Wedding- und Eventplanerin selbstständig zu machen. Für mich ist das allerwichtigste dass  Träume in die Realität umgesetzt werden können. Das Gefühl jemanden glücklich zu machen macht auch mich glücklich.“

Wer mehr darüber erfahren will, kann hier weiterlesen: www.dream-day.at