Wir stellen vor: Unsere Mitarbeiter! Nach den Stories zu unseren Mitarbeitern aus dem Brand Management und Process Management, werfen wir heute einen Blick in die Abteilung Central Procurement bei Austrian Airlines. Die 25-jährige Tanja Mayr ist seit über 2 Jahren in dieser Abteilung tätig: „Die beste berufliche Entscheidung, die ich je getroffen hab!“

 

___________________________________________________________________________

 

Name: Tanja Mayr
Job/Position: Central Procurement

Eintritt ins Unternehmen Austrian Airlines: 1. Juli 2010
Alter: 25
___________________________________________________________________________

 

 

 

Warum / wie bist du zu Austrian Airlines gekommen?

Tanja.jpg

 

Neben meinem Studium war ich bereits in der Bodenabfertigung am Flughafen Wien tätig. Ich muss zugeben, damals noch bei der Konkurrenz. Auch nach einigen Auslandsaufenthalten für mein Studium und ein Praktikum hier in Wien, war für 

mich immer klar, dass ich unbedingt bei einer Airline arbeiten und zurück auf den Flughafen möchte – bevorzugt natürlich bei Austrian, was somit perfekt aufgegangen ist!

 

 

Mein erster Arbeitstag bei Austrian Airlines war…

… eine recht „spontane“ Aktion. Bewerbung, Zusage vom Personalbüro, Absage eines knapp bevorstehenden Auslandspraktikums und der erste Arbeitstag – alles innerhalb von 2 Wochen und die beste Entscheidung, die ich getroffen hab! Die Arbeit macht Spaß und das Team bei Austrian ist großartig!

 

 

Mein Werdegang bei Austrian Airlines:

Mit meinen 2,5 Jahren bei Austrian Airlines ist mein Werdegang sicherlich noch ausbaufähig. Im Einkauf war ich bereits für verschiedenste Warengruppen verantwortlich und es ist extremst aufregend, hier immer wieder auf ein Neues größere Verantwortungen übernehmen zu können.

 

 

Mein Arbeitstag beginnt immer mit …

… einem vollen Lift – einmal hinauf, wieder hinunter für Wasser und Kaffee und nochmals hoch in den 6. Stock (nein – die Treppe ist früh morgens noch keine Alternative.).  Allein bei diesen vielen „Guten-Morgen“-Konversationen erhält man schon mal wichtige News (und Reminder..) für den restlichen Tag.

 

 

Ich bin verantwortlich für …

… den IT Einkauf bei Austrian. Vom Monitor und Laptop über Server und Firewall zur Homepage und Applications, Systemlösungen in all unseren Fachbereichen, Wartungen und IT-Dienstleistungen. Die IT ist ein sehr weites Spielfeld und ein sich rasch weiterentwickelnder Bereich und es ergeben sich täglich neue und spannende Aufgaben und Projekte. Zusätzlich ist es eine meiner Aufgaben, durch Zusammenarbeit im Konzern den strategischen Einkauf in der Lufthansa Gruppe bestmöglichst weiterzuentwickeln und Austrian hier gut zu vertreten.

 

Und meine Abteilung insgesamt ist zuständig für …

… zentrale Beschaffungsleistungen für die Austrian Airlines Gruppe. Dies beinhaltet sämtliche externe Beschaffungen, die nicht die Ground-Services oder Flugzeug-Technik betreffen. Wichtig ist für uns – gemeinsam mit dem Fachdienst – die Erarbeitung der besten, wirtschaftlich sinnvollsten Spezifikation des Produktes sowie die zeitgerechte Bereitstellung der Waren und Dienstleistungen. Darüber hinaus zeigen wir unwirtschaftliche Vorgehensweisen auf und bringen Verbesserungsvorschläge ein.

 

An meinem Job begeistert mich / macht mir am meisten Spaß …

… meine abwechslungsreichen Projekte und Themen als auch die Möglichkeit mit vielen Kollegen aus den unterschiedlichsten Fachbereichen zusammenarbeiten zu können. Jedes Projekt ist für sich besonders interessant und man bekommt einen tollen Überblick über die diversen Anforderungen bei Austrian. Es überrascht mich immer wieder, wie viele Themenblöcke es bei Austrian gibt, die ich bisher noch nicht kannte..

 

 

Das Beste an meinem Job ist …

… mein Team, meine Kollegen und viele davon bereits gute Freunde, meine Verantwortungen, die Zusammenarbeit mit der gesamten Austrian-Mannschaft, die spannenden Themen, die Abwechslung bei neuen Projekten, die täglich neuen Herausforderungen..

 

 

Was ich an Austrian Airlines mag, ist …

… dass ich mich mit Austrian identifizieren kann und auch in schwierigen oder stressigen Situationen immer Motivation finde, weil es mir eine Freude macht hier zu arbeiten!

 

 

Meine Kollegen schätzen an mir …

 

Hier kopiere ich offiziell die Antwort eines der letzten Interviews – bitte interviewt für diese Antwort doch meine Kollegen, die mich tagtäglich aufs Neue ertragen dürfen.

 

 

Ein lustiges/schönes/außergewöhnliches /bewegendes/herausforderndes Erlebnis bei Austrian Airlines war …

jedes einzelne Projekt ist für sich eine Herausforderung. Wir versuchen, das bestmöglichste Ergebnis für Austrian zu erzielen. Große Ausschreibungen und wichtige Verhandlungen sind natürlich besonders spannend und es ist ein toller Motivationsfaktor, erfolgreiche Ergebnisse für Austrian erzielen zu können! Gute Laune und spannende Themen bei Meetings, nette Lunch-Konversationen, oder auch Abends mit den Kollegen beim Volleyball – lustig ist es bei uns immer! Schöne Erlebnisse sind vor allem die Flüge mit Austrian zu diversen Destinationen, von denen ich nicht genug bekommen kann.. bald geht’s wieder los 🙂

 

Am Liebsten fliege ich mit Austrian Airlines nach überall hin wo’s und wann’s nur geht weil es einfach wahnsinnig viel Spaß macht.

 

Meine Interessen außerhalb der Arbeit sind …

– was könnte man anderes erwarten – vor allem das Reisen. Meine Reiseführersammlung will ich auch in Zukunft noch laufend erweitern. Ziele gibt’s unendlich viele!

 

 

Was ich noch mit der Austrian Community teilen möchte …

Austrian ist spitze! Ich mag meinen Job, meine Kollegen sind super und ich bin stolz mit euch allen ein Teil von Austrian zu sein..!

 

 

Für das nächste Interview wünsche ich mir Herrn Sven Hergarten aus der Abteilung CSI.

 

___________________________________________________________________________

 

Hier geht’s zu den letzten Mitarbeiter Portraits:

Head of Brand Management: Amir Aghamiri

Business Design und Process Management: Vera Renner