Jeden Sommer holt GLOBAL 2000 verwaiste und ehemals schwer kranke Tschernobyl-Kinder zur Erholung nach Österreich. Bis heute konnten so über 850 Kinder für 3 unbeschwerte Wochen nach Österreich kommen. Austrian Airlines unterstützen GLOBAL 2000 bei diesem Projekt.

 

Tschernobyl und die vergessenen Kinder

Zum zehnten Jahrestag der Katastrophe von Tschernobyl beschloss GLOBAL 2000 im Rahmen ihrer Anti-Atom-Arbeit ein Hilfsprojekt für die mittlerweile vergessenen Opfer zu organisieren. Geplant war ursprünglich eine zeitlich begrenzte Hilfe, die den Kindern in der Ukraine zugute kommen sollte. Der ursprüngliche Plan änderte sich jedoch nach dem ersten Besuch der Ukraine im Jahr 1995. Die Zustände der Kinderspitäler und Waisenhäuser waren so katastrophal und die positiven Auswirkungen der GLOBAL-2000-Hilfe so groß, dass ein dauerhaftes Hilfsprojekt geboren wurde: das Projekt Tschernobyl-Kinder.

Glückliche Sommertage in Österreich

Foto: Reinhard Holl

Neben den Hilfsprojekten, die den Kindern eine Grundversorgung ermöglichen sollen, startete GLOBAL 2000 mit der Unterstützung von Austrian Airlines eine besondere Aktion: um den Kindern neuen Lebensmut zu geben, wurden sie für 3 Wochen nach Österreich zur Erholung eingeladen.

„Unsere Idee war es, die Kinder für einige Wochen aus ihrem tristen Alltag herauszuholen und ihnen mit ein paar unbeschwerten Ferienwochen in Österreich ein unvergessliches Erlebnis zu bereiten. Schon seit 1996 laden wir daher jeden Sommer ukrainische Waisenkinder, die in ihrem Leben bisher kaum etwas anderes als Heime und Spitäler gesehen haben, in die schönsten Regionen Österreichs ein.“

Austrian Airlines unterstützten GLOBAL 2000 bei diesem Vorhaben bisher mit über 1.100 Gratisflügen für die Kinder und ihre Begleitpersonen.