mumbai_hotel_tajmahal
Bild: Taj Mahal Hotel/reverses

 

Wenn es im Oktober hierzulande wieder grauer und kälter wird, beginnt im indischen Mumbai die angenehmste Zeit des Jahres. Dann geht die feuchte Monsunsaison zu Ende und die Temperaturen pendeln sich im Winter bei behaglichen 24 bis 26 Grad ein.

 

Zugegeben, das ist nicht der Hauptgrund, warum wir die Metropole am Arabischen Meer mit dem kommenden Winterflugplan ab 31. Oktober wieder ansteuern. Vielmehr ist Mumbai als pulsierendes Zentrum des aufstrebenden indischen Subkontinents ein für Geschäftsreisende und Urlauber gleichermaßen attraktives Flugziel. Deshalb werden wir hier in den kommenden Wochen Indien und seine 14-Millionen-Metropole aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten.

 

Der internationale Flughafen Mumbais heißt offiziell Chhatrapati Shivaji International Airport (BOM) und liegt etwa 15 Kilometer nördlich des unmittelbaren Stadtzentrums. Hier wird künftig fünfmal pro Woche ein Austrian Nonstop-Flug landen: Jeweils montags, dienstags, donnerstags, samstags und sonntags startet um 10:40 Uhr MEZ in Wien eine Maschine und kommt um 23:30 Ortszeit im Mumbai an. Die fünf wöchentlichen Rückflüge werden jeden Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag und Sonntag um 01:45 in Chhaatrapati Shivaji abheben und um 5:40 MEZ in Schwechat landen.

 

Dabei sollen unsere Fluggäste schon an Bord auf ihr Reiseziel an der indischen Westküste eingestimmt werden: So servieren unsere Flugbegleiter Spezialitäten des Subkontinents, etwa Lamm „Tandoori Massala“ mit Safranreis und Gemüse „Jalfrezi“.

 

mumbai_meal
Bild: Austrian Airlines

 

In den nächsten Wochen könnt ihr hier lesen, was man in Mumbai und Umgebung ansehen und unternehmen kann und welche Verhaltensregeln man auf einer Reise nach Indien grundsätzlich beachten sollte.