tripit
Screenshot: tripit.com

 

Reise-Webseiten finden sich mittlerweile wie Sand am Meer. Gleichzeitig gibt es insgesamt einen starken Trend zu individualisierbaren Online-Diensten. Der persönliche Reisebegleiter im Netz ist der logische Schluss.


Ein solcher Dienst ist tripit.com. Alles, was irgendwie für Ihre Reise interessant oder wichtig ist, kann man auf seinem Profil sammeln und so Ordnung ins Chaos bringen. Dabei ist es ganz gleich, ob Sie ein Gesamtpaket bei einem Reisebüro bestellen oder sich Ihren Urlaub aus den Angeboten verschiedener Anbieter zusammenstellen. Das Service ist in drei große Bereiche eingeteilt:

 

Reiseplanung: Hier werden die Buchungen gesammelt. Egal, wo man bucht, es genügt, die Reservierungsbestätigungen für Flug, Flughafentransfer, Hotel, Mietwagen, Reservierungen für Sehenswürdigkeiten etc. per Mail an TripIt weiterzuleiten, wo daraus ein sogenannter Master-Reiseplan erstellt wird.

Organisation: Um auch mobil über den aktuellen Stand der Reiseplanung informiert zu werden, gibt es einen Dienst für Mobiltelefone (obligat gibt es dafür natürlich auch eine TripIt-iPhone- und eine Blackberry-Applikation). Zudem können die Reisedaten mit dem regulären Kalender (zB iCal) synchronisiert werden oder Flugtrackingservices eingebunden werden.

 

Teilen: Ohne soziale Netzwerke geht heute kaum mehr was. Damit auch Familie und Freunde über den Fortschritt in der Reiseplanung am Laufenden sind, können die jeweils aktuellen Daten per Facebook, LinkedIn oder Windows Live geteilt werden. Außerdem ist es möglich, die Daten per RSS auszulesen oder in via Blog Badge auf dem eigenen Blog veröffentlicht werden.

 

Fazit: Wer auf das Mitmachweb nicht mehr verzichten kann, wird auch an TripIt seinen Gefallen finden. Ein eigene Registrierung ist übrigens nicht unbedingt nötig, weil auch ein  bestehender Google- oder Facebook-Account zum Einloggen genügt.

 

http://www.tripit.com/