bikemap
Screenshot: Bikemap.net

 

Das österreichische Softwareunternehmen Toursprung entwickelt thematische Landkarten, die online von den Nutzern befüllt werden können. Unter anderem im Portfolio: Maps für Rad-, Lauf- und Wander-Routen.


Bereits 2007 starteten der österreichische Social Media-Berater Helge Fahrnberger und der deutsche Tourismusunternehmer Peter Eich den Radroutenplan Bikemap.net. Dort kann jeder User ohne Registrierung – auch wenn man dann auf Vorteile wie ein Trainingstagebuch verzichten muss – neue Routen eintragen, was in diesen zwei Jahren begeistert angenommen wurde: Unglaubliche 145.000 Radstrecken mit einer Gesamtlänge von 11,3 Millionen Kilometer sind bisher zusammengekommen und bis auf einige unwirtliche Gegenden in Afrika, Nordamerika und Nordasien gibt es kaum Regionen auf der Welt, die nicht abgedeckt sind; der Dienst ist demnach auch für jene Reisende hochinteressant, die im Urlaub nicht auf Radausflüge verzichten möchten oder gerade deswegen erst verreisen.

 

Sieben Sprachversionen gibt es momentan und auch bei den technischen Details haben sich die Macher sichtlich bemüht: Jede Strecke kann kommentiert, bewertet und als bewältigt markiert werden und ist nicht nur klassisch auf der Karte abgebildet, sondern auch in einem Diagramm nach Höhenmetern. Darüber hinaus können alle Daten in Google Earth exportiert und somit dreidimensional veranschaulicht werden bzw. als GPS-Datei auf tragbare Geräte überspielt werden; dann muss man den Plan noch nicht einmal ausdrucken, sondern kann ihn direkt als digitalen Radführer für das Befahren der Route verwenden.

 

Im Windschatten von Bikemap.net erfreuen sich die seither ebenfalls von Toursprung adaptierten Themenkarten Runmap.net, Mopedmap.net, Wandermap.net und Inlinemap.net großer Beliebtheit. Alle Versionen sind kostenlos – ausprobieren lohnt sich!