visitbritain
Bild: Günstig shoppen im Westfield Shopping Center/.martin.

 

VisitBritain.com, die laut höchst amtlicher Eigenbezeichnung „Britische Zentrale für Tourismus“, hat Spartipps für Reisen nach Großbritannien zusammengestellt.


Der momentan gegenüber dem Euro bekanntlich niedrige Pfundkurs hat die offizielle Tourismusbehörde des Vereinigten Königreichs dazu veranlasst,  kontinentale Urlauber mit „Großbritannienschnäppchen“ [sic] zu ködern und dafür die Seite britainforless.com (mit Gewinnspiel!) einzurichten.

 

Wie zur Beweisführung für die Einsparmöglichkeiten wurde eine Vergleichsliste mit aktuellen Preisen und jenen zu Beginn des Vorjahres erstellt: So kostet etwa der Eintritt in die römische Festung Housesteads am Hadrianwall umgerechnet nicht mehr 6 € sondern nur mehr 5 € (4,50 £). Der durchschnittliche Preis für ein ermäßigtes Ticket in einem West End-Theater in London kommt zwar noch immer auf 25 £, belastet die Geldbörse eines Euro-Touristen jedoch nur mehr mit 27 € statt mit 33 € wie noch vor anderthalb Jahren.

 

Darüber hinaus gibt es in der Kategorie Shopping noch eine Übersicht, wie man bei UK-Aufenthalten auch unabhängig von Wechselkursen sparen kann. Etwa mit der Oyster-Card, die die günstigsten Preise für den öffentlichen Nahverkehr in London verspricht, oder einer Aufzählung von Museen und Sehenswürdigkeiten, die keine Eintrittsgebühr verlangen. Weiteren Mehrwert versprechen die visitBritain.com International SIM Card, mit der man bis zu 85 % auf Telefonate in 175 Länder sparen kann, oder die visitBritain cashCard, die man beliebig mit Pfund aufladen und wie eine Kreditkarte benutzen kann.

 

Links:
visitbritain.at
britainforless.com

 

Achtung: Die gesamte Seite ist in Flash programmiert – Sie sollten also darauf achten, die aktuellste Flash-Version auf Ihrem Rechner installiert zu haben.