Star im DDR-Fernsehen, noch heute bei Kindern sehr beliebt: das Sandmännchen (Quelle: www.welt.de).

Star im DDR-Fernsehen, noch heute bei Kindern sehr beliebt: das Sandmännchen (Quelle: www.welt.de).

 

 

Die deutsche Hauptstadt zwischen Ostalgie und kritischer Auseinandersetzung mit dem Arbeiter und Bauernstaat DDR. Ein paar Tipps für geschichtsinteressierte Touristen.


Mauermuseum am Checkpoint Charlie

Die Mauer und die Auswirkungen auf die Bewohner Berlins. Mit zahlreichen Original-Fluchtobjekten aus der „geteilten Ära“. Belegt sehr eindrucksvoll wie erfinderisch Menschen wurden, um erfolgreich in den Westen „rübermachen“ zu können.
www.mauermuseum.de

 

DDR Museum

Das Alltagsleben in der ehemaligen DDR. Eine Ausstellung die zum aktiven Entdecken und Ausprobieren einlädt. Sehr unterhaltend, kritische Betrachtung der DDR-Historie kommt jedoch ein wenig zu kurz.
www.ddr-museum.de

 

„Auf den Spuren der Ostalgie“

Berlin Tourismus hat auf www.visitberlin.de eine eigene Tour durch die Geschichte der geteilten Stadt zusammengestellt. Alle Stationen sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Gelungener, informativer Mix zwischen (N)ostalgie und historische Aufarbeitung.