Wenn es um ganz spezielle Shoppingtipps und –trips geht, fragen wir – einfach euch. Die myAustrianFans kennen sich eben einfach aus in der Welt. Denn nicht nur in Österreich geht es in der Vorweihnachtszeit in den Einkaufstraßen rund, sondern auch in den USA. Und wo es dort besonders fein zum Shoppen, Stöbern und Finden von wunderschönen Geschenken ist, verraten wir euch im heutigen Blogartikel:

 

New York City – rein in die Malls

 

Wer direkt in New York City nach Geschenken sucht, wird feststellen, dass die Preise horrend sein können. Da das Shoppingvergnügen im Vordergrund stehen soll, schickt uns Klara raus aus Manhattan. Sie verrät uns ein Einkaufszentrum, dass von Midtown in nur 30 Minuten zu erreichen ist. In der Outlet Mall The Mills at Jersey Gardens finden sich über 200 verschiedene Shops. Bekannte Marken wie Armani Exchange, BOSS, Abercrombie & Fitch, Nike, Michael Kors, Calvin Klein, UGG, Under Armour, locken dort mit Angeboten von bis zu minus 70%. Es ist nicht schwer dort einen ganzen Tag zu verbringen.

 

Vom Port Authority Bus Terminal in Manhattan fahren die Buslinien #111 und #115 ins Outlet.

© Anthony Quintano

© Paul Williams

 

Miami – Shopping im warmen Florida

 

Thomas lebt schon seit vielen Jahren in Florida. Obwohl er den Schnee und die Kälte manchmal vermisst, schätzt er die warme Weihnachtszeit in den USA auch wahnsinnig. Tipps hat er uns jede Menge verraten, für jedes Geldbörsel das richtige. Die Sawgrass Mills Mall ist das größte Outlet in den Vereinigten Staaten und lässt mit seinen mehr als 350 Shops die Herzen von Schnäppchenjägern höherschlagen. Sie ist in nur 30 Minuten vom Miami Airport aus zu erreichen.

 

Die Aventura Mall und Bal Harbour Shops zielen eher auf eine gut gefüllte Geldbörse ab.

 

In und um Miami gibt es auch einige Weihnachtsmärkte, wo man sich mit Dekoartikeln und Handwerk auf Weihnachten einstimmen kann.

 

 

Chicago – großartiges Shoppingvergnügen

 

Auch Herwig hat schon einige Zeit in den USA gelebt, und teilt seine Chicago Tipps mit uns:

 

„Einkaufen auf der Magnificent Mile in Chicago ist genau das: Herrlich, prunkvoll und glänzend. Ein Spaziergang im Michigan Avenue District lohnt sich immer. Die Gebäude sind dort wahnsinnig schön! Aber aufpassen: Die Steuern in Illinois zählen zu den höchsten in den USA.“

 

Wer auf der Mag Mile seine Waren anbieten möchte, zahlt einen der weltweit höchsten Mietpreise – auch spannend!

 

 

Washington DC und Weihnachtsbaumanhänger für Sammler

 

Sophie war schon einige Male in Washington DC und hat uns gleich mit zwei Tipps versorgt: Die White House Historical Association designt jedes Jahr einen neuen Weihnachtsbaumanhänger. Dieser kann im Besucherzentrum des Weißen Hauses erstanden werden und ist unter Sammlern sehr beliebt.

 

Wer in DC lieber aufs Shoppen verzichten möchte und sich außerhalb der vollen Einkaufszentren aufhält, kann in der Vorweihnachszeit – sowie sonst auch das ganze Jahr – eines der vielen gratis Museen und Sehenswürdigkeiten besichtigen.

 

© Simon Law

© www.GlynLowe.com

 

Tipps für den Shoppingtrip in die USA

 

In den USA entscheidet jeder Bundesstaat selbst wie hoch die Steuern sind. In manchen Bundesstaaten gibt es auch gar keine, da lohnt sich das Einkaufen gleich doppelt.

 

Die Sales Taxes sind auf den Preisschildern allerdings noch nicht angeführt und werden erst an der Kassa addiert. Also nicht schrecken, wenn die Gesamtsumme dann doch mehr ist als ihr euch im Kopf ausgerechnet habt.

 

Die großen Malls öffnen meist erst am späteren Vormittag ihre Türen. In der Vorweihnachtszeit kann man aber in viele Malls bereits schon ab 8:00 rein und der Shoppingfreude steht somit nichts mehr im Weg.

 

Wie wäre es denn mit einem spontanten Trip in die USA um noch ein paar Weihnachtsgeschenke zu besorgen? Dann buch doch gleich einen Flug: