Alle Reisenden nach Hongkong und Bangkok aufgepasst! Ab sofort könnt Ihr auf Eurem Weg nach Asien einen Stopover in Wien einlegen. Ganz einfach und unkompliziert die vorweihnachtliche Stimmung in einer der romantischsten Hauptstädte der Welt genießen!

 

Credit: Mohsen Soori

Warum nicht zwei Destinationen auf einer Reise genießen? Das haben sich auch die Leute bei Austrian Airlines gedacht und ab sofort ein neues Angebot kreiert: Alle Reisenden in die asiatischen Metropolen Hongkong und Bangkok können vor Weihnachten ihren Flug mit einem Stopover in Wien buchen – und hier bis zu sieben Tage Weihnachtsmärkte, Sehenswürdigkeiten, oder ein paar Tage im Schnee in den umliegenden Skigebieten genießen. Los geht’s!

 

Wien für Neulinge und Genießer

 

Zu einem perfekten Tag in der ehemaligen Kaiserstadt Wien gehört auf jeden Fall der Besuch in einem der traditionellen Kaffeehäuser. Am besten startet man mit einem ausführlichen Frühstück und einer „Melange“ – dem berühmten Kaffee mit Milch. Dafür bieten sich das altehrwürdige Café Central, das etwas bürgerlichere Café Bräunerhof oder – wer es kitschig bevorzugt – die ehemalige K&K Hofzuckerbäckerei „Demel“ an – die allesamt in der City liegen. Danach kann man gemütlich durch die Hofburg mit der Spanischen Hofreitschule, Schatzkammer und Sissi-Museum spazieren, den sagenhaften Heldenplatz und die Ringstraße erkunden. Das Kunsthistorische Museum, das wohl zu den schönsten Museen der Welt zählt, liegt da nur wenige Schritte entfernt. Wenn man dann herauskommt ist es bereits dunkel und man kann sich am Christkindlmarkt direkt vor der Türe oder im wenigen Schritte entfernten Museumsquartier mit Punsch und Glühwein stärken.

 

Nach einer kurzen Verschnaufpause in der Unterkunft macht man sich dann am besten auf den Weg in ein Theater, in die Oper oder ein schönes Konzert, z.B. im Musikverein.

 

Anschließend kann man den Abend wunderbar in einem der vielen schicken Bars und Restaurants, der Stadt, wie z.B. dem Do&Co mit sagenhaften Ausblick auf den Stephansdom, ausklingen lassen. Romantik-Faktor 100 Prozent!

 

Credit: Roderick Eime

 

Wien für Abenteuerlustige

 

Selbst Wien-Kenner, werden in der Donaumetropole immer wieder aufs Neue überrascht. Irgendetwas Neues, gibt es immer zu erleben. An erster Stelle stehen natürlich Highlights wie der Wiener Prater, dem 6 Quadratkilometer großen Vergnügungspark, der für jeden Geschmack etwas zu bieten hat – und sei es nur ein gediegenes Bier mit Schweinsbraten und Krautsalat im legendären Gasthaus „Schweizer Haus“. Zwar spielt sich das quirlige Leben auf der Oberfläche statt, doch hat auch das unterirdische Wien seine verborgenen Reize. Bei diversen Touren durch Grüfte und Kanäle kann man die österreichische Hauptstadt mit Nervenkitzel kennen lernen – etwa bei der „Dritte Mann“-Tour nach dem gleichnamigen Thriller aus dem Jahr 1949, wo die unterirdischen Originalschauplätze in der Kanalisation Wiens besichtigt werden. Bei der Mystery Tour www.mysterytours.at blickt man ebenfalls hinter die Kulissen der Weltstadt Wien – und begibt sich auf die Suche nach geheimnisvollen Codes, verschlüsselten Botschaften oder nach dem Heiligen Gral! Führungen durch leerstehende Häuser mit gruseliger Geschichte, auf den Spuren der Templer oder des DaVinci-Code – sakrale Geheimnisse und Mystik sind dabei garantiert!

 

Sehr speziell aber nicht minder interessant ist ein neues Angebot der sozialen Art: eine Führung durch Wien von denjenigen Menschen, welche die Stadt in ihren geheimsten Ecken kennen: den Obdachlosen. Die so genannten „Supertramps“ kennen die verborgensten Winkel der Stadt, haben sich ausgeklügelte Überlebensstrategien ausgedacht und sind Personen mit viel Charakter und einer interessanten Geschichte. Ob Obdachloser, der einst mit großen Träumen aus dem Ausland nach Wien kam, Betroffene, die sich selbst wieder aus der Misere geholt hat oder Überlebensprofi, der die geheimen Schlafplätze der Obdachlosen in Wien kennt: Eine Führung mit den Supertramps berührt und macht Spaß.

Credit: Michael Panse

 

Wien mit Kindern

 

Wer mit Kids mit nach Wien kommt, wird wahrscheinlich gar nicht mehr weg wollen – so breitgefächert und vielfältig ist das Angebot für Familien. Angefangen mit dem „Zoom Kindermuseum“  im Museumsquartier, wo große und kleine Entdecker mit allen Sinnen die Welt entdecken und dabei fragen, berühren, forschen, fühlen und spielen dürfen. In einem ehemaligen Flakturm aus dem zweiten Weltkrieg ist heute das „Haus des Meeres“ untergebracht – wo über 10.000 Tiere aus dem Mittelmeer und Südseeraum – von der Meeresschildkröte bis zu Piranhas und Riffhaien – bestaunt werden können. Eine Runde Riesenrad im Wiener Prater fahren darf weder für Kinder noch ihre Eltern bei einem Wien-Besuch fehlen. Ebenso wie der Prater gehört auch die ehemalige Sommerresidenz der Habsburger, Schloss Schönbrunn zur ehemaligen Kaiserstad. Im Park von Schloss Schönbrunn ist auch der Zoo angesiedelt. Hier wohnen die Affen, Giraffen, Löwen und Pinguine zum Teil noch in alten, K&K-Pavillons! Prädikat: sehr sehenswert! Wer dann noch immer nicht genug hat, kann sich im „Technischen Museum“, das nur wenige Gehminuten von Schönbrunn entfernt liegt, technisch austoben. In diesem „interaktiven Museum“ kommen alle großen und kleinen Entdecker voll auf ihre Kosten!

 

Credit: superscheeli

 

Umgebung für Schneehasen und Skifans

 

Wer Schneezauber, Pistenfeeling und Hüttenzauber in Österreich genießen will, muss sich aus der Hauptstadt hinaus bewegen. Das bewerkstelligt man am besten mit einem Mietauto oder dem Zug. Nach wenigen Stunden befindet man sich in den Alpen – sei es in Kärnten, Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich oder Vorarlberg. Bei den so genannten „Winteropenings“  in den zahlreichen Skigebieten finden zur Eröffnung der Saison teils richtiggehende Events statt. Besonders aufregend geht es da beispielsweise im Skigebiet Obertauern im Land Salzburg zu, wo beim „Opening“ gleich zwei Wochen von 25. November bis 10. Dezember die Nacht zum Tag gemacht wird. Auch in Ischgl in Tirol wird beim „Opening“ mit Live-Konzert auf gut 2.000 Meter Seehöhe groß aufgetragen.

Lust bekommen, in Wien einen Stopover einzulegen? So könnt Ihr Euren Stopover über Wien nach Hong Kong oder Bangkok buchen:

 

In der Buchungsmaske die „erweiterte Suche/Gabelflüge“ wählen und das Datum Deines Austrian Flugs für die Langstrecke von Wien nach Hongkong oder Bangkok eingeben, sowie die Länge Deines gewünschten Aufenthalts in Wien.

 

Das Angebot ist von 15.10. – 15.12.2017 für Reisen ab dem 15.10.2017 – 31.03.2018 buchbar auf gilt nur auf dem Hinflug. Nur bei Neubuchungen und auf austrian.com.

Der Abflug ist in folgenden Länder möglich: Frankreich, Rumänien, Großbritannien, Deutschland, Polen, Belgien und Italien.

 

Wien freut sich schon auf Euch!!!