Für viele bedeutet der Herbst lediglich das Ende des Sommers. Doch wer kann, verreist am besten JETZT. Wir zeigen Euch, wo der Herbst in den goldenen Monaten zwischen Oktober und Dezember am schönsten ist.

 

Nach der Hauptsaison ist vor dem Urlaub! Jetzt locken allerorts moderate Temperaturen, günstigere Preise und das wichtigste: Weniger Menschen. Das Hotelzimmer ist wieder leistbar, Strände, Restaurants und Straßen sind nicht mehr vollgestopft mit anderen Touristen. Mehr als genug gute Gründe also, um etwaige Reisepläne in die Nachsaison zu verlegen. Wir haben drei Destinationen für Euch zusammengestellt, an denen sich der Herbst von seiner schönsten Seite zeigt.

 

Städtetrip nach New York

Natürlich ist der Big Apple zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Doch gerade im Herbst zeigt sich „New York, New York“ von seiner allerschönsten Seite. Die Stadt pulsiert, ist voller Betriebsamkeit und Leben. Die Temperaturen von Oktober bis November sind noch angenehm mild, gerade richtig für eine Bootsfahrt auf dem Hudson-River in Richtung Freiheits-Statue. Oder, wer es romantisch möchte, bucht eine „Twilight Tour“  und bestaunt vom Boot aus das in tausend Lichtern funkelnde Manhattan.

 

Credit: b k

Bei Spaziergängen durch den Central Park, der grünen Lunge von New York City, leuchten die Bäume jetzt in unzähligen Schattierungen zwischen Rot, Grün Gelb und Gold. Auch in den vielen stylischen Roof-Top-Bars wird es erst jetzt so richtig gemütlich: Grandiose Ausblicke, gut gemixte Drinks und dank Wärmlampen und gratis-Decken das nötige Kuschelgefühl. Von der „Roof Garden Bar“ auf dem Dach der „Met“ – dem Metropolitan Museum of Modern Art, hat man einen grandiosen Ausblick auf den Central Park mit Skyline und ständig wechselnden Kunstinstallationen.

 

Credit: Katie Killary

Sollte es doch einmal regnen, ist das der beste Zeitpunkt um eines der hochinteressanten Museen zu besuchen Etwa das 2015 neu eröffnete „Whitney Museum of American Art“ im Trendviertel „Meatpacking District“.

 

Natürlich werden auch in New York Feiertage und Festivitäten zu „Halloween“, vor allem aber „Thanksgiving“ ordentlich gefeiert. Hier sollte man auf keinen Fall die fast schon hundertjährige „Macy´s Thanksgiving Day Parade“ verpassen, wo überlebensgroße „Balloons“ mit Musik und Paraden die viele Menschen anziehen.

 

Indian Summer

 

Credit: Ralf Kayser

Nirgends ist der Herbst in seiner Farbenpracht berauschender als im Südoststen Kanadas und den Neuenglandstaaten, wo er auch bekannt ist als „Indian Summer“. Hier gibt es über 800 verschiedene Baumarten, während es in Europa gerade einmal 51 gibt. Entsprechend spektakulär und vielfältig präsentieren sich die Nadeln und Blätter der Bäume von Purpur, über Zinnoberrot, Grün, Gelb und Gold. Verbunden mit Temperaturen über 20 Grad Celsius und blitzblauem Himmel ist der „Indian Summer“ vergleichbar mit unserem Altweibersommer.

 

Wunderbar kombinieren kann man das Naturspektakel mit Städtetrips – indem man zum Beispiel Toronto direkt von Wien anfliegt, und nach Montréal oder Quebec einen Roadtrip unternimmt.

 

Credit: Abi K

 

Auch eine Rundreise durch das französische Kanada mit spektakulärer Natur und diesen aufregenden und schönen Städten bietet sich an. Auf keinen Fall sollte man dabei die weltberühmten Niagara-Fälle auslassen, die nur eineinhalb Stunden Fahrzeit von Toronto entfernt liegen.

 

Credit: Carl Mueller

 

Den Indian Summer am wahrhaftigsten miterleben kann man allerdings in einem der zahlreichen Nationalparks, wie etwa dem „Algonquin Provincialpark“. Hier wandert man durch dichte Wälder, entlang kristallklarer Seen und rauschender Bäche und Wasserfälle. Wer Glück hat, kann Fuchs, Bär oder Elch dabei beobachten, wie sie sich Gute Nacht sagen.

 

Credit: Carl Mueller

 

City-Trip nach Amsterdam

 

Credit: Johan Wielan

 

Auch Amsterdam ist jederzeit eine Reise wert – doch gerade in der holländischen Metropole ist es im Herbst um einiges angenehmer als im Hochsommer, wo auf einen Amsterdamer geschätzte drei Touristen kommen. Eine Grachtenfahrt rund um die Innenstadt ist jetzt besonders schön, denn auch hier leuchten entlang der legendären Wasserstraßen die Bäume in ihren schönsten Herbstfarben. Wer es etwas außergewöhnlicher mag, kann eine Burger-und Bier-Bootstour oder auch eine romantische Candlelight-Grachtentour mit Käse und Weinbegleitung buchen. Ist das Wetter einmal nicht so einladend, gibt es genug Ausweichmöglichkeiten. Amsterdam besitzt eine Reihe renommierter Museen wie das Rijksmuseum, wo altehrwürdige Meister wie Rembrandt oder Vermeer ausgestellt sind, das wunderbare Van-Gogh-Museum oder das bedrückende Anne-Frank-Museum. Trotz Nachsaison sollte man Museum-Tickets besser online buchen, um Warteschlangen vorzubeugen. Auf der offiziellen Amsterdam-Info-Seite geht das ganz einfach, zahlreiche Ermäßigungen inklusive. Nicht nur Anhängern des gelben Gerstensaftes wärmstens zu empfehlen ist das „Heineken Experience“ Biermuseum, wo multi-sensorische Erlebnisse inklusive Bierverkostung auf die Besucher warten.

 

Credit: EunHo sung

 

Besonders hip ist das Viertel um die „9 Straatjes“, das sind neun Seitenstraßen rund um „Herengracht“ und „Keizersgracht“ im westlichen Grachtengürtel. Dort befinden sich viele kleine individuelle und besondere Geschäfte, Galerien und Bistros – perfekt für einen gemütlichen Bummel um sich mit allerlei Einrichtungsgegenständen, Kunstobjekten oder Herbstmode einzudecken.

 

Angesagt vor allem beim jüngeren Amsterdamer Publikum ist die „NDSM Werf“, eine stillgelegte Schiffswerft, wo sich eine wachsende Künstlergemeinde, coole Bars, jede Menge Street-Art, Ateliers und Galerien zusammen finden. Hinter dem Amsterdamer Bahnhof Centraal gibt es kostenlose Fähren im 10-Minuten-Takt. Die Burger im dortigen „Cafe Norderlicht“ sind äußerst empfehlenswert.

 

Credit: Roland

 

Ein Highlight im wahrsten Sinne des Wortes beleuchtet Amsterdam von seiner schönsten Seite. Beim „Amsterdam Light Festival“ das jährlich am 1. Dezember startet, werden die Grachten mit Lichtinstallationen und leuchtenden Kunstwerken effektvoll ins rechte Licht gerückt.

Habt Ihr Lust bekommen, Euch den Herbst mit einer Reise zu vergolden? Dann bucht Eure Flüge nach New York, Amsterdam, Montreal, Toronto oder Quebec am besten gleich hier!