So schnell kann es gehen und ein einziger Trip wird über die Jahre hinweg zu einer Tradition. Lisa verreist jedes Jahr zu Silvester. Im Interview verrät sie uns mehr über ihre Reisen zum Jahreswechsel.

Wie ist diese Tradition entstanden?

Mein Freund und ich haben jedes Jahr aufs Neue gerätselt, was wir zu Silvester machen. In Wien zu bleiben war uns irgendwann zu langweilig und so sind wir auf einen myAustrian Flug nach Kopenhagen gestoßen. Das Verreisen über Silvester hat uns so gut gefallen, dass wir diesen „Brauch“ über die weiteren Jahre so beibehalten haben!

 

Wo hat es dich die letzten Jahre hinverschlagen?

Meist in Metropolen in Europa. Kopenhagen hat es mir besonders angetan: Die Stadt ist wunderschön und hat viele Traditionen. Zu Silvester spricht sogar die Königin zu ihrem Volk!
Aber auch in Mailand lässt sich das Jahr phantastisch ausklingen. Vor dem Mailänder Dom gibt es ein riesiges Konzert, zu dem jeder eingeladen ist. Wer dem Feuerwerk um Mitternacht nicht viel abgewinnen kann, ist in Mailand richtig. Denn hier gibt es gleich gar keines!
Wer hingegen gerne den Feuerwerkskörpern am Himmel zusieht, sollte unbedingt nach Köln reisen. Die Kölner lieben es nicht nur zum Karneval laut und farbenfroh. In der Innenstadt trifft man sich zum gemeinsamen Anstoßen und jeder feiert mit jedem.
Und auch London hat mich verzaubert: Diese Stadt hat selbst zu Jahresende noch jede Menge Energie übrig. Ausgelassene Stimmung unter den Besuchern gepaart mit einer einzigartigen – mit Musik – abgestimmten Choreographie für das Feuerwerk.

 

Was sind die besten Plätze für das Feuerwerk um Mitternacht?

In Kopenhagen zuerst am Tivoli und danach ab zum Rathaus. In Köln lässt es sich am besten auf der Deutzer Brücke feiern mit Blick über die ganze Stadt und auf das Feuerwerk. In London rechtzeitig bei Victoria Embankment direkt gegenüber des London Eye ein Stehplatzerl reservieren.

 

 

Welche schrägen Silvestertraditionen hast du bei deinen Reisen kennen gelernt?

In Kopenhagen schauen sich alle im Kreis von Freunden und Familie die Rede der Königin an. In Mailand hingegen gibt es überhaupt kein Feuerwerk. In London gibt man auch fremden Menschen ein Bussi auf den Mund. Ist das Spektakel vorbei, stellen sich rund 200,000 Menschen gesittet bei der Tube an und fahren nach Hause. 

 

Was sind deine Tipps für den 1. Jänner?

Am liebesten gehe ich zu Jahresbeginn brunchen und danach die Stadt in Ruhe entdecken. Alle Städte haben genügend Sehenswürdigkeiten zu entdecken, für die keine Öffnungszeiten gelten.

 

 

Was sind die nächsten Ziele auf deiner Silvester Wunschliste?

Es ist alles noch offen. Abu Dhabi und Paris reizen mich – die nächsten Jahre gehen uns also die Ideen nicht aus.

 

Liebe Lisa, vielen lieben Dank fürs Teilen deiner Silvestertradition. Wir sind schon gespannt, wo dich deine nächsten Reisen hinführen!

 

Was sind eure Ziele für Silvester?

Wird es euch in Europa halten oder werdet ihr das neue Jahr sogar in weiter Ferne einläuten? Wie wäre es denn mit Havanna oder den Seychellen?

Oder aber: Du willst nicht weit verreisen, magst die Menschenmengen nicht so – dann ist der Silvesterrundflug perfekt: Hier fliegst du am 31.12. in einem unserer neuen Embraer in einer Achterschleife über Wien und betrachtest die Feuerwerke der Stadt von oben.