Chatten, Posten, E-Mails beantworten, Dokumente verschicken…..Obwohl die Freiheit über den Wolken schon immer grenzenlos war, hat sie mit myAustrian FlyNet eine neue Dimension erreicht. In der gesamten Airbus-Flotte könnt Ihr mit Euren mobilen Endgeräten via WLAN ins Internet einsteigen.

Wir haben den Kollegen vom Austrian Airlines „Connectivity“-Team ein paar spannende Fragen gestellt.

 

Kollegen des Connectivity Kernteams bei der Arbeit (v.l.n.r.): Martin Maller/ O/TE-A , Thomas Laxar/HE/CC-C, Samuel Heger/HE/CC-C, Binh Tu/HE/CC-C, Andreas Schremser/ O/TE-A

 

Worauf können sich Austrian Airlines-Passagiere freuen?

Passagiere können bereits seit Ende des letzten Jahres in einer kostenlosen Testphase auf fünf unserer A320-Flugzeuge mit dem myAustrian FlyNet im Internet surfen.

Bereits im April wird bei Austrian Airlines die Installation auf 31 Flugzeugen abgeschlossen sein und die Passagiere können aus drei verschiedenen, kostenpflichtigen Servicepaketen auswählen und sich mit dem Internet verbinden. Auf dem myAustrian FlyNet Portal finden Passagiere Reisführerinhalte zu Ihrer Zieldestination, myAustrian Services und Informationen über Austrian Airlines. Dieses Service ist natürlich kostenlos.

 

Wie funktioniert myAustrian FlyNet?

Wenn Passagiere sich mit dem Internet verbinden wollen, ist im myAustrian FlyNet Portal lediglich der „Internet Access“-Button zu drücken. Danach ist das gewünschte Service-Paket auszuwählen. Nur wenige Klicks und dem Surfen über den Wolken steht nichts mehr im Weg.

 

Einstieg ins „myAustrian FlyNet“-Portal

 

Kann man jetzt also vom Start bis zur Landung online sein?

Die Satellitenverbindung darf aufgrund diverser Restriktionen erst ab einer Flughöhe von 10.000 Fuß aktiviert werden. Unser Ziel ist es jedoch, für myAustrian-Passagiere in naher Zukunft Internetzugang vom Start bis zur Landung zu ermöglichen.

 

Gibt es dank Internet-Zugang jetzt auch Inflight Entertainment auf allen Flügen?

In Kürze – voraussichtlich ab Sommer 2017 – wird myAustrian FlyNet noch um ein „Wireless Inflight Entertainment“-Angebot erweitert. Passagiere, welche eines unserer Service-Pakete kaufen, können dabei Filme, Dokus und TV-Serien ganz einfach auf ihre Endgeräte streamen. Wir werden rund 50 Filme und 60 TV-Serien auf „On Demand“-Basis anbieten und monatlich wechseln. Ein Angebot, das es bis dato nur auf der Langstrecke gibt!

 

 

Wie aufwendig ist es, Flugzeuge technisch mit Internet-Zugang auszustatten?

Um ein Flugzeug für alle Passagiere onlinefähig zu machen, bedarf es vieler Komponenten, wovon der größte Bestandteil die Antenne ist. Sie wird am hinteren Flugzeugrumpf vor dem Stabilizer eingebaut und verursacht einen deutlich sichtbaren „Buckel“. Weiters müssen Teile wie der BoardConnect-Server, die Wireless Access Points (WAP´s) und die gesamte Verkabelung der Kabine installiert werden. An den BoardConnect Server ist dann noch das Satelliten Equipment angeschlossen, das den Internetzugang für unsere myAustrian-Passagiere erst ermöglicht.

 

Umgebaute Flugzeuge erkennt man am deutlich sichtbaren „Buckel“ am hinteren Flugzeugrumpf. Dort ist die Antenne untergebracht.

 

Wir danken für das Gespräch und freuen uns auf die neue, noch grenzenlosere Freiheit bei Austrian Airlines!