Traumjob am Flughafen gesucht? Dann checkt bei myAustrian ein und bewerbt euch als Passenger Service Agent! Claudia Redl und Magdalena Aigner aus der Abteilung Talent Management & Recruiting verraten euch alles, was ihr bei der Bewerbung beachten müsst. Vielleicht ist es ja genau das Richtige für euer Karriere-Glück!

Was macht ein Passenger Service Agent?

Claudia Redl:
Unsere Passenger Service Agents oder PSAs erkennt man sehr schnell an ihrer roten Uniform. Ihr habt sicher den einen oder anderen Agent bei eurer letzten Reise persönlich getroffen, denn sie helfen unseren Gästen beim Check-In, begleiten minderjährige Passagiere und wickeln das Boarding ab.

So sahen die Uniformen der ersten Austrian Airlines Crew aus!

Schon bei der ersten Crew konnte man den myAustrian Charme spüren!

 

Welche Voraussetzungen sind hilfreich?

Magdalena Aigner:
InteressentInnen sollten Offenheit, Spaß am kulturellen Austausch, aber auch Stressresistenz mitbringen. Jeder Gast und jede Situation ist anders, daher ist auch Flexibilität gefragt. Das bedeutet für uns, immer etwas Neues dazuzulernen und lösungsorientiert zu agieren. Es wird nie langweilig, weil kein Arbeitstag eines Agents dem anderen gleicht.

Claudia Redl:
Bei der Auswahl unserer zukünftigen MitarbeiterInnen legen wir starken Wert auf Serviceorientierung. Auch der persönliche Charme ist uns wichtig. Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse sind ein Muss, eine weitere Fremdsprache ein „nice to have“. Und Freude am Schichtdienst muss ebenfalls gegeben sein.

Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab?

Magdalena Aigner:
Die Vorauswahl basiert auf den schriftlichen Bewerbungsunterlagen. Hier ist es wichtig, alle Dokumente hochzuladen, damit wir uns im Recruiting ein vollständiges Bild der einzelnen KandidatInnen machen können. Da wir eine Vielzahl an Bewerbungen erhalten und uns auch wirklich viel Zeit nehmen, die Unterlagen durchzusehen, kann sich unsere Rückmeldung oft ein wenig verzögern. Daher müssen wir unsere BewerberInnen um Geduld bitten.

Claudia Redl:
Die KandidatInnen für die Position durchlaufen bei uns ein eintägiges Assessment Center. Dazu gehören ein schriftlicher Test, eine Vorstellung, eine Gruppendiskussion, ein Rollenspiel sowie ein persönliches Interview. Nach einzelnen Runden müssen wir uns von den ersten  BewerberInnen verabschieden. Die Besten schaffen es bis zum persönlichen Gespräch.

Welche Tipps gibt es für die Bewerbung?

Claudia Redl:
Die Vorbereitung ordentlicher und aussagekräftiger Unterlagen ist uns sehr wichtig. Darüber hinaus können wir BewerberInnen mitgeben, sich vorab gut über uns und die Position zu informieren.

Magdalena Aigner:
Darüber hinaus sollte sich die BewerberInnen im Assessment Center so präsentieren, wie sie sind und sich nicht verstellen.

Claudia Redl:
Zur Vorbereitung gehört sicher auch, dass sich die TeilnehmerInnen am Assessment Center sich rechtzeitig über die Anreise informieren, um auch pünktlich vor Ort zu sein.

Was wird Angestellten geboten? 

Claudia Redl:
Die Position eines Passenger Service Agent bietet auf alle Fälle ein spannendes Aufgabengebiet innerhalb eines internationalen Umfelds, ein tolles Team und viele Entwicklungsmöglichkeiten.

Magdalena Aigner: Unsere MitarbeiterInnen erhalten eine ausgezeichnete Aus- und Weiterbildung, eine Uniform inklusive einer regelmäßigen Reinigung, den kostenlosen Werksverkehr von Wien zum Flughafen und retour, unsere leckere Kantine zu super Preisen sowie Flugvergünstigungen.

Müssen sich die BewerberInnen vor dem Assessment Center fürchten? 

Claudia Redl: Bestimmt nicht! Wir als Assessoren-Team versuchen, eine lockere und entspannte Atmosphäre zu schaffen, um den KandidatInnen den Druck und die Nervosität zu nehmen. Wir freuen uns darauf, jede Person kennenzulernen und ihre persönliche Geschichte zu erfahren.

Magdalena Aigner:
Es ist immer schön zu beobachten, dass unser Team Spirit schon sehr früh im Recruiting-Prozess auf die BewerberInnen überspringt. Schon der eine Assessment Center Tag schweißt die KandidatInnen sehr stark zusammen. Es herrscht kein Konkurrenzkampf, im Gegenteil, die TeilnehmerInnen motivieren einander.

Was könnt ihr Interessierten noch mitgeben?

Claudia Redl:
In den nächsten Monaten werden wir verstärkt Passenger Service Agents suchen – daher können wir allen Interessierten empfehlen, sich zu bewerben.

Wenn ihr mit uns beruflich abheben wollt, findet ihr alle Infos hier!