Kuba – eine vielfältige Insel, die für jeden etwas übrig hat. Wundervolle Strände, lebensfreudige Menschen und eine fesselnde Geschichte sorgen für eine paradiesische Atmosphäre, die ihr einfach erleben müsst.

Salsa am Malecón

Warum ihr Kuba besuchen solltet? „Freundliche Einheimische, großartige Musik – und lernt dort, Salsa zu tanzen! ????“ erklärt myAustrian Fan @sombra_y_luz auf Instagram.

 

Zuerst empfehlen wir euch eine Stärkung mit dem schmackhaften Street Food, das an vielen Ecken erhältlich ist – und dann ab zum beliebtesten Tipp für die Besucher Havannas, der Hauptstadt von Kuba: Der Malecón, wo ihr nachts das bunte Treiben mit Live-Musik, Tanz und Mojito genießen könnt. Denn: Hier ist am Abend der Salsa zuhause! Kunst und Kultur haben einen hohen Stellenwert – ein Highlight eines Kuba-Besuchs ist zum Beispiel ein Besuch einer Aufführung im Teatro Nacional, zum Beispiel bei einer Tanz-Show oder beim Ballett-Festival, das alle zwei Jahre stattfindet. Ein Muss ist neben der Finca La Vigía, dem ehemaligen Haus Hemingways, außerdem das Museo de la Revolución, wo ihr die politische Geschichte Kubas näher kennenlernt.

Auch unsere Facebook-Fans haben noch Tipps für euren Besuch:

cuba_FB-comments

Perfekte Strände und ein Ort zum Wandern

Kuba ist eine Insel – und die kann sich sehen lassen! Die in türkis-blaues Meer eingebetteten zahlreichen Strände Kubas bieten einen perfekten Platz, um zu tauchen … oder um sich einfach nur zu entspannen. Ein Beispiel für solch einen Strand ist Playa Ancon bei Trinidad: Palmen und weißer Sand säumen hier das Meer. An der Südküste erstreckt sich dieser Strand über Kilometer, und dort bieten auch Korallenriffe ein Zuhause für viele verschiedene Fischarten.

 

Ein Paradies für Taucher sind auch die Korallenriffe vor Havanna – oder Kubas Inseln. Cayo Guillermo ist solch eine Insel, wo auf Stränden wie Playa Pilar 15 m hohe Dünen thronen.

Wenn ihr aber lieber das Innenland erkunden möchtet und gerne wandert, dann kommt ihr nicht um den Pico Turquino herum. Der höchste Berg Kubas ist 1974 m hoch und liegt in dem Gebirge Sierra Maestra: Eine friedliche grüne Umgebung mit Palmen und einem tollen Blick auf die Tropeninsel und das Meer. Verschiedenste Tier- und Pflanzenarten sind in der Sierra Maestra zuhause, darunter auch viele Orchideen. Übrigens: In Kuba zählt man über 10.000 verschiedene Tierarten!

Danke an Instagram-User @dukkehuset und @rama_diouf für die tollen Fotos!

Habt ihr jetzt auch Lust bekommen, Kuba näher kennenzulernen? Wir fliegen ab Oktober 2016 einmal pro Woche von Wien nach Havanna – buchen könnt ihr jetzt schon: