Paris – die Stadt der Liebe! Aber warum eigentlich? Wir haben uns auf die Suche nach den romantischsten Plätzchen und Highlights dieser Stadt gemacht. Warum Paris fasziniert – besonders zu zweit.

 

 

1. Der Eiffelturm

 

Was hat der Eiffelturm mit der Liebe zu tun? Das weiß man erst, wenn man davor steht! 😉 Allein der Anblick dieses einzigartigen Wahrzeichens versetzt einen in romantische Verzückung. Kein Wunder also, dass es an diesem Ort bereits zu einigen Heiratsanträgen gekommen ist. Besonders schön ist die Stimmung nach Einbdruch der Dunkelheit – dann ist der Eiffelturm hell erleuchtet und die 20.000 Lampen glitzern zu jeder vollen Stunden für 5 Minuten auf. Romantisches Highlight: Ein Dinner zu zweit im 58 Tour Eiffel. Das Restaurant befindet sich im 1. Stock des Eiffelturms. Ein Erlebnis, das sprachlos macht.

 

Der Eifelturm bei Tag

 

2. Die Lichter

 

Nicht nur der Eiffelturm, sondern ganz Paris verwandelt sich in der Nacht in ein Glitzermeer. Vor Einbruch der Nacht solltet ihr euch aber unbedingt noch den Sonnenuntergang ansehen, am besten von der Pont des Arts. Berühmt berüchtigt ist diese Brücke für ihre „Liebes-Schlösser“ – mehr dazu bei Punkt 3. 😉 Zu Fuß oder per Boot? Ein nächtlicher Spaziergang durch Paris hat seinen besonderen Reiz, genauso eine Bootsfahrt auf der Seine. Auf dem Boot könnt ihr euch zurücklehnen und Sehenswürdigkeiten wie Notre Dame oder Louvre an euch vorbeiziehen lassen. Auf einigen Schiffen ist es außerdem möglich während der Fahrt Abend zu essen. Infos zu diesen Bootsfahrten gibt es in den meisten Hotels.

 

Der Arc de Triumph bei Nacht

 

3. Die Liebes-Schlösser

 

Die Pont des Arts verbindet den Quai du Louvre am rechten Seineufer mit dem Quai de Malaquais am linken Seineufer und gilt als einer der romantischsten Plätze in Paris. Warum? Weil sich hier bis vor Kurzem tausende Verliebte ihre Liebe geschworen haben – und zwar mit Liebes-Schlössern. An der Pont des Arts waren unzählige dieser Schlösser montiert. Die Stadtverwaltung hat sie allerdings entfernen lassen, da die Brücke für das zusätzliche Gewicht der Schlösser nicht ausgelegt ist. Trotzdem kommen noch viele Verliebte hier her um sich ewige Liebe zu schwören.

 

Austrian Airlines

 

4. Der GenussAustrian Airlines

 

Paris ist nicht nur ein ästhetischer Genuss, sondern vor allem ein kulinarischer. Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen – und das wissen die Franzosen natürlich! 😉 Frankreich ist ein wahres Paradies für all jene, die gerne Essen und Wert auf eine gute Küche legen. Vor allem bei den Süßspeisen sind die Franzosen wahre Meister. In ganz Paris findet ihr zahlreiche Patisserien, wo ihr dem süßen Genuss frönen könnt. Facebook Fan Dora L. empfiehlt die Patisserie Carette (Place des Vosges): Hier bekommt ihr den besten Kaffee und die köstlichsten Macarons. Das Macaron ist ein typisch französisches Baisergebäck aus Mandelmehl, das in allen möglichen Farben hergestellt wird.

 

 Cafés en masse

 

5. „Ich liebe Dich“

 

Der schönste Satz der Welt wurde in Paris in 311 Sprachen verewigt: und zwar auf der Mur des je t’aime. Die Liebes-Mauer ist sozusagen ein Muss für alle verliebten Pärchen, die nach Paris kommen. Gestaltet wurde die Mauer von den Künstlern Frédéric Baron und Claire Kito. Sie befindet sich auf einem Square auf der Place des Abbesses, auf dem Montmartre-Hügel. Der Montmartre-Hügel ist die höchste natürliche Erhebung der Stadt. Auf dem „Gipfel“ (130m) befindet sich die wunderschöne Basilika Sacré-Cœur – eine der wichtigesten Sehenswürdigkeiten mit einer tollen Aussicht über ganz Paris. Tipp: Unbedingt durch das Montmartre-Viertel spazieren. Kopfsteinpflaster, kleine Gassen, schmale Treppen, Kunst- und Handwerksläden und verspielte Details prägen den Eindruck dieses Künstlerviertels. Wahnsinnig charmant und außerdem Drehort des Films „Die fabehalfte Welt der Amélie“.

 

Austrian Airlines