Im heutigen Teil unserer redblog-Serie “Ein Tag im Leben einer Crew” geht’s mit unserer Crew auf Flug OS156 wieder zurück nach Wien. Doch zuvor muss die Maschine für den Rückflug erstmal vorbereitet werden. Denn nach dem Flug ist vor dem Flug…

 

Vorbereitung auf den Rückflug

Sabine bringt die Sitztaschen in Ordnung

Kaum haben die Passagiere am Flughafen Düsseldorf die Maschine verlassen, beginnen die Vorbereitungen für den Rückflug. Die Cabin Crew kontrolliert die Gepäcksfächer und stellt sicher, dass nichts an Bord vergessen wurde. Ein Putztrupp des Flughafen Düsseldorf kommt auf die Maschine und auch unsere Flugbegleiter legen Hand an. Der Boden wird gesaugt, die Sitze gereinigt und der Restmüll entsorgt. Maria, Sabine, Sarah und Thomas bringen die Sitztaschen wieder in Ordnung und sorgen dafür, dass jeder Sitz mit Informationen wie bspw. den Sicherheitsvorkehrungen und den Bordmagazinen ausgestattet ist.

Währenddessen treffen Kapitän Christian und Co-Pilot Thomas ebenfalls Vorbereitungen für den Rückflug. Die Technik wird gecheckt, die aktuellen Fluginformationen und Wetterverhältnisse gelesen. Nur kurz bleibt Zeit für ein privates Telefonat, denn schon in Kürze beginnt das Bording der Passagiere.

Co-Pilot Thomas bereitet sich auf den Rückflug vor

 

Der Rückflug

Kaum eine halbe Stunde nach Ankunft in Düsseldorf, beginnt das Bording für den Rückflug. Pünktlich um 20:05 Uhr hebt Flug OS156 in Richtung Wien ab. Der gewohnte Service an Bord beginnt. Hier ein paar Eindrücke unseres Rückfluges:

Kurz vor dem Start

 

Kurz nach dem Start – toller Ausblick aus dem Cockpit

 

Durchsage von Flugbegleiterin Maria

 

Ankunft in Wien<

Ankunft in Wien

 

Nach dem Flug

Mit einem herrlichen Blick über Wien landen wir 21:45 Uhr wieder in Wien. Die Passagiere verlassen den Flieger und wieder kontrolliert die Crew, dass auch kein Handgepäck vergessen wurde. Das Cockpit und die Cabin Crew erledigt die wichtigsten letzten Handgriffe und dann verlassen auch sie die Maschine. Mit dem Crew-Bus geht es zurück ins Austrian Airlines Headoffice.

Dort angekommen, trifft sich die Crew nochmal zum Debriefing im Briefing-Raum. Zum Abschluss des Tages gibt’s ein Resumée der Flüge. Doch da es am Flug OS155 und OS156 keine Besonderheiten gab, ist das Debriefing schnell zu Ende. Die Crew verabschiedet sich, zufrieden und erschöpft geht für alle gegen 22:30 Uhr der Tag zu Ende. Auch wir sind erschöpft vom Tag und merken welche Arbeit unsere fliegenden Kollegen Tag für Tag meistern.

Die Crew beim Debriefing